Darauf stehen die Italiener: Weichgebäck und Brioche

Wer schon mal in Italien Urlaub gemacht hat, der weiß: beim Frühstücksbüfett gibt es eine Menge verschiedener Küchlein, Kekse und Croissants zur Auswahl. Nur leider sind diese in der Regel nicht frisch gebacken, sonder aufgebacken oder gar haltbar verpackt! Und entsprechend schmecken sie mir oft nicht, weil sie picksüß, pappig und klebrig sind. Aber die Italiener stehen auf dieses haltbare Weichgebäck, für die unzählige Regalmeter in jedem Supermarkt reserviert sind. Ferrero spielt ganz vorne und bietet verschiedene Produkte mit Milchcreme- und Aprikosen-Füllung, Schokoladenüberzug oder als Mehrkorn-Variante an, zum Beispiel KINDER delice, Cerealé oder Brioss. Die Bezeichnung Brioss ist dabei sicherlich an das französische Hefeteiggebäck Brioche angelehnt. In Deutschland ist dieses Gebäck nicht so stark verbreitet – wir bevorzugen eben knusprige Brötchen zum Frühstück! Wenn man es doch findet, dann unter dem Namen  Apostelkuchen, in Österreich Buchteln. Ob so ein verpacktes Frühstück eigentlich ökologisch oder ernährungsphysiologisch eine guter Start in den Tag ist…? Egal, ich denke dass

„Darauf stehen die Italiener: Weichgebäck und Brioche“ weiterlesen

Lizenz-Süßwaren-Spezialist IFC Berlin gehört zu BIP Candy & Toys

No Name-Lizenzhersteller IFC - International Food Cooperation Germany, Berlin
Schokoladen-Minis in derselben Verpackung wie das Sandmännchen, nur mit anderem Frontmotiv. Wieder mal von der IFC – International Food Cooperation Germany, Berlin

Der für seine Merchandising-Produkte bekannte Süßwarenhändler International Food Cooperation Germany GmbH (IFC), Vertriebspartner von PEZ in Deutschland, hatte im Januar 2017 Insolvenz angemeldet, nachdem einer der Hauptlizenzgeber weggefallen war – welcher das war, wird leider nicht kommuniziert, aber ich vermute, es war Disney inklusive Star Wars. Wie mir erst jetzt bekannt wurde, hat sich mit BIP Candy & Toys Germany GmbH schnell ein solventer Käufer mit passender Expertise gefunden. Denn BP Germany ist die 100-prozentige Tochter der holländischen BIP, dem europäischen Marktführer für die Produktion und den Vertrieb von Lizenzsüßwaren. BIP ist neben Deutschland und Holland auch in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Polen, Tschechien, und Skandinavien sowie darüber hinaus auch in Asien tätig und dabei in vielen Regionen exklusiver Süßwaren-Partner der größten Kinderentertainment-Unternehmen wie Disney, Universal, Warner, Nickelodeon mit Figuren wie der Eiskönigin, Star Wars, den Minions, Superman & Batman, den Angry Birds sowie Hello Kitty. Durch die Übernahme konnten alle Arbeitsplätze in Berlin erhalten werden, die BIP-Gruppe umfasst jetzt 100 Mitarbeiter und rechnet für 2017 mit einem Umsatz von 75 Mio. €.

Silvester und Neujahr in Österreich – das waren die Süßigkeiten

Manner Glücksfische Eierbiskotten
Manner Glücksfische Eierbiskotten

Wieder mal Silvester in Wien verbracht und wiederum eine Menge interessanter Süßigkeiten und Snacks entdeckt, die wir in Deutschland nicht kennen oder so nicht haben. Als besonders skurril empfand ich die „Manner Glücks-Fische“, die für stolze 3 Euro in einer leichten Karton verkauft wurden und einfach aus in Fischform gepressten Löffelbiskuit bestanden (die Österreicher sagen dazu Biscotten). Aber wo ist der Mehrwert, wo das Glück? Gibt es eine Art Ritual, bei denen man zu Neujahr von den Glücksfischen den Kopf abbeißt und dann eine Überraschung findet oder so etwas? Very strange! Auch meine österreichischen Freunde konnten mir bisher damit nicht weiterhelfen – ich muss wohl mal Manner direkt anfragen. Darüber hinaus: Mozart, Maronen und mehr, seht es euch an…

„Silvester und Neujahr in Österreich – das waren die Süßigkeiten“ weiterlesen

Bahlsen bringt Leibniz-Minikekse mit Lizenz von DC Comics raus: Justice League und Super Hero Girls

Leibniz Superheroes Boys
Leibniz Superheroes Boys

Neu: Bahlsen hat eine Lizenz von DC Comics für Justice League erworben. Die Comichelden Superman, Batman und Flash prangen jetzt auf einer Tüte mit Leibniz-Minis namens „Super Heroes“, Zielgruppe sind Jungs. Daneben gibt es noch eine zweite Ausgabe mit den Super Hero Girls mit der Zielgruppe Mädchen. Auf den Minikeksen sind stilisierte Motive aus den Comics eingeprägt, allerdings sind die Keksformen selbst nicht besonders an das Thema angepasst. Im Produktformat Leibniz Mini in der Standtüte sind bereits Lizenzprodukte mit Minions und den Peanuts erschienen.

„Bahlsen bringt Leibniz-Minikekse mit Lizenz von DC Comics raus: Justice League und Super Hero Girls“ weiterlesen

Gourmet-Popcorn von Cola bis Tabasco und auch in Marmelade

XOX partypopcorn Cola
Krasse neue Sorte vom Experten für übelstkrasse Geschmacksrichtungen, XOX: Popcorn mit Colageschmack!

Lange Zeit gab es bei uns überall nur süßes Popcorn: Im Kino wie im Supermarkt. (Mit einer einzigen positiven Ausnahme: das karamellisierte Baff-Popcorn!) Inzwischen kriegt man an den meisten Kinokassen nicht nur geruchsintensive Nachos mit Analogkäse-Dip, sondern sogar salziges Popcorn! Aber so richtig groß ist die Auswahl selbst in gut sortierten Supermärkten wie real oder Kaufland immer noch nicht – zwar kann man zwischen fertigem Popcorn, dem Mais zum rösten in der Pfanne und praktischem Mikrowellen-Popcorn wählen, aber die Geschmäcker bleiben meistens im süß-salzigen Spektrum – edle Sonderformen von getunkten oder bestäubten Popcorn sind noch selten.

Aus England nähert sich – allerdings im Schneckentempo – ein Trend zum Gourmet-Popcorn, bei dem es um weniger, aber dafür exquisite Geschmacksvarianten geht. Das Gourmetpopcorn ist übrigens durchaus nicht preiswert, aber vielleicht auch deshalb etwas besonderes, das man genießt und nicht gleich eimerweise wegfuttert. Dabei werden sowohl süße als auch salzige Varianten angeboten, außerdem kommt dieser Puffmais auch in verschiedenen Farben daher: So sind mit süßer Erdbeer-Joghurt-Schicht überzogene Maiskörner rosafarben (passend zum Einhorn-Trend), die sehr leckeren, scharfen mit Käse und Tabasco sind feurig rot, das knallsüße Toffee-Karamell-Popcorn (z. B. von Chio) glänzt meist goldbraun und das Popcorn von PCO mit weißer Schokolade schimmert „vergilbt“ weiß wie Elfenbein.

Noch so ein Trend: Regionale Popcorn-Manufakturen wie Wildcorn oder Knalle mit besonders anspruchsvollen Sorten und Bezeichnungen! Lecker!

„Gourmet-Popcorn von Cola bis Tabasco und auch in Marmelade“ weiterlesen

Nicht nur Weihnachtsmänner: Originelle Schokoladen-Hohlfiguren

Hohlfiguren Star Wars osterhasen
Sehr gelungen: Schoko-Osterhasen als Star Wars-Figuren von Park Avenue.

Ich habe ein Faible für schöne, originelle Hohlfiguren aus Schokoladen, sofern es sich nicht um den 0815-Weihnachtsmann oder Osterhasen handelt. Für mich könnten die angebotenen Formen und Ausgestaltungen noch viel kreativer und ungewöhnlicher sein. Vor allem wünsche ich mir größere, detailreichere und kunstvollere Hohlfiguren aus Schokolade mit bunt-glänzender Folie, die man bei auch als dekoratives Element wie einen Tischaufsatz auf die Tafel stellen könnte. In der Galerie für diesen Beitrag habe ich die originelleren Figuren aufgeführt, die mir bisher begegnet sind. Die nackten, folienlosen Schokofiguren vernachlässige ich in diesem Beitrag bewusst, weil sie einfach nicht so knallig aussehen.

Ich hoffe, es werden im Laufe der Zeit immer mehr – dabei freue ich mich besonders über Einsendungen meiner Leser.

„Nicht nur Weihnachtsmänner: Originelle Schokoladen-Hohlfiguren“ weiterlesen

Coffee-to-go bei Hofer: Lose-Lose-Situation

In einem Modell-Supermarkt von Hofer (Aldi) in Wien gibt es neuerdings an einer eigens dafür eingebauten Bar Barista-Kaffee – entweder zum Verzehr direkt am Tresen oder zum Mitnehmen beim Einkaufen. Ich hatte am Tage der Eröffnung schon auf Twitter darauf hingewiesen. Heute waren wir dort wieder einmal einkaufen und selbstverständlich wollte ich auch wieder einen Cappuccino trinken. Da kein Mitarbeiter an der Kaffeee-Bar zugegen war, musste ich eine entsprechende Klingel auf dem Tresen betätigen. Aber kein Klingelton erschall, nichts passierte, also drückte ich nach kurzer Wartezeit erneut, dann rief jemand aus dem Lager: „Ich komm ja schon!“

„Coffee-to-go bei Hofer: Lose-Lose-Situation“ weiterlesen