Black Friday: Süßigkeiten-Angebote

Ferrero macht schon wieder eine Gratis-Testen-Aktion! Jetzt können in der Black Week vom  19. bis 21. November 2018 pro Person eine Hanuta 10er-Packung und eine Duplo-Packung kostenlos getestet werden: Einfach im Aktionszeitraum diese Produkte kaufen und Kassenbon hochladen. Mehr Informationen unter www.ferrero-blackweek.de

Wie man ständig Süßigkeiten und andere Produkte gratis testen kann, beschreibe ich hier.

 

Werbeanzeigen

Eichhörnchen als Verpackungsmotiv auf Süßigkeiten

Das eurasische Eichhörnchen ist ein possierliches, allseits beliebtes Tier, das in der nächsten Umgebung zum Menschen in Parks und Wäldern lebt und häufig zutraulich ist. Seine hellbraune, von graubraun bis rotbraun changierende Färbung passt zu der Zutat, die stark mit ihm verbunden wird: der Haselnuss. (Allerdings fressen Eichkätzchen, wie sie in Süddeutschland heißen, je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit auch Samen, Körner, Blüten, Rinde, Flechten, Pilze, Beeren, Obst, ja sogar Würmer, Insekten, Larven, Schnecken, Vogeleier und Jungvögel, aber das nur am Rande.)  „Eichhörnchen als Verpackungsmotiv auf Süßigkeiten“ weiterlesen

Die Marsianer greifen den Kakaopulvermarkt in Deutschland an

Food-Riese Mars hat erst vor wenigen Monaten süße Brotaufstriche von seinen Schokoriegel-Marken herausgebracht und jetzt schon wieder eine Produktkategorie entdeckt, die er noch nicht erobert hat: kakaohaltige Getränkepulver! Jetzt gibt es gleich die volle Bandbreite auf eigenen Displays in den Supermärkten: M&M-Kakaopulver mit bunten Schokolinsen drin, Bounty-Kakaopulver mit Schokoladenstückchen und Kokosaroma (liegt sowieso total im Trend gerade) sowie Milky Way-Kakaopulver mit „Magic Stars“-Schokosternchen drin.  „Die Marsianer greifen den Kakaopulvermarkt in Deutschland an“ weiterlesen

Kakao: Das unterscheidet Trinkschokolade von Instantpulver

Als Kind habe ich oft einen Kakao zum Frühstück bekommen. Dachte ich. In Wahrheit handelte es sich dabei um ein kakaohaltiges Getränkepulver, das zu 80% aus Zucker und ansonsten aus zermahlenem Kakaopresskuchen besteht, dem sein kostbarster Bestandteil, die Kakaobutter, zu rund 90% entzogen wurde. Mit anderen Worten: Meine Milch wurde gesüßt, gefärbt und mit zugesetzten Vitaminen angereichert.

Inzwischen weiß ich, was die Unterschiede zu echtem Kakao und insbesondere zu einer heißen Schokolade sind. Um es kurz zu machen: Heiße Schokolade ist genau das, was es heißt: Eine erwärmte, mit Milch oder Wasser verrührte Schokolade mit all ihren definierenden Bestandteilen, nämlich Kakaobutter, Kakaopulver, Zucker und Milchpulver sowie ggf. . Auch davon gibt es im Handel verschiedene Varianten, etwa als Kügelchen für eine leichtere Dosierung (z. B. von Rausch) oder als Klumpen in Löffelform am Stil zum einhängen in die heiße Milch (z. B. von Wawi). „Kakao: Das unterscheidet Trinkschokolade von Instantpulver“ weiterlesen

Twix, Duplo, Giotto: Herbsttrend-Aroma Spekulatius

Die Amis haben Pumpkin Pie Spice (Kürbiskuchengewürz), das sie im Oktober in viele Halloween-Editions von Süßigkeiten stecken. Wir dagegen haben die europäische Tradition des Spekulatius, der seit letztem Jahr im Herbst/Winter an zuspruch gewinnt. 2017 waren es nur der Trendsetter Schwartau mit seinem Corny Nussvoll-Riegel „Cashew & Spekulatius“ sowie Zetti, die mit der Spekulatius-Sonderedition ihrer Knäckebrot-Knusperflocken einen Glückstreffer gelandet haben. Dieses Jahr sind zwei große auf diesen Trend aufgesprungen: Mars mit dem Twix Spekulatius Gewürz und Ferrero mit dem Duplo-Riegel Spekulatius„Twix, Duplo, Giotto: Herbsttrend-Aroma Spekulatius“ weiterlesen

Manner eröffnet ersten deutschen Pop up-Store bei Berlin

Immer mehr Süßwarenhersteller verkaufen ihre Produkte in eigenen Geschäften direkt an die Endkunden. Fast alle Hersteller betreiben Fabrikshops in der Nähe ihrer Produktionsstätten (z. B. Haribo, Trolli, Bahlsen, Storck), in denen es Waren mit kleinen Fehlern vergünstigt gibt, die anderen nutzen Flagschiff-Geschäfte, um ihre Marke zu inszenieren wie etwa allein in Berlin Katjes, Ritter-Sport und Rausch. Wieder andere betreiben ein Filialsystem, das zu einem zusätzlichen Standbein neben LEH und Online-Shop wird, das tun unter anderem Lindt, Viba, Loacker und – seit Ende September erstmals in Deutschland – Manner. „Manner eröffnet ersten deutschen Pop up-Store bei Berlin“ weiterlesen

„Süßware klebt“: Quick-Wins vom Seminar eCommerce an der ZDS

Social Media Influencer sind in aller Munde und standen auch im Zentrum des Vortrags, den ich Mitte Mai im Rahmen des Seminars „E-Commerce für Süßwaren“ an der Zentralfachschule der deutschen Süßwarenwirtschaft e. V., ZDS, in Solingen gehalten habe. Dabei hatte ich Gelegenheit, auch andere interessante Vorträge mitzuerleben, die mir die eine oder andere Erkenntnis bescherten, die ich hier mit euch teilen möchte.

Erste Einsicht: Wer einmal in diesem Bereich gearbeitet hat, bleibt auch dabei, oder kurz gesagt: „Süßware klebt“ und das dürfte in zweifacher Hinsicht stimmen. „„Süßware klebt“: Quick-Wins vom Seminar eCommerce an der ZDS“ weiterlesen

Mikrowellen-Popcorn mit Erdbeere, Wasabi oder Speck

Es geht doch nichts über frisch in der heimischen Mikrowelle hergestelltes Popcorn: heiß und fettig und bei mir oft leicht verbrannt. Doch während man bei Ready-Made-Popcorn, also dem fertigen in Tüten, inzwischen eine breite Auswahl an Geschmacksrichtungen (und Farben) hat, ist man bei Mikrowellen-Popcorn häufig auf die langweiligsten aller Sorten beschränkt: süß oder salzig. In diesem Beitrag zeige ich meine wenigen etwas ungewöhnlicheren Popcorn-Körner für zuhause – ungewöhnlich vom Geschmack oder vom Verpackungsdesign. Ich hoffe, es werden im Lauf der Zeit mehr vorzeigbare Produkte.

„Mikrowellen-Popcorn mit Erdbeere, Wasabi oder Speck“ weiterlesen

Dirndl und Lederhose: Süßes zum Oktoberfest

Einmal im Jahr steht Bayern im Mittelpunkt des Interesses – nicht nur in Deutschland, sondern inzwischen weltweit: Zum Oktoberfest! Das beginnt allerdings meistens schon im September. Den Supermärkten kann es nur recht sein, denn ihre Sonderverkaufsflächen stehen im Oktober ja schon voll mit den Halloween-Sachen und den ersten Weihnachts-Vorboten. Auch die Süßigkeiten-Sondereditionen-Maschinerie ist auf das Oktoberfest als zusätzliche „Verkaufs-Saison“ aufmerksam geworden und bringt mehr und mehr Süßigkeiten mit Bezug zu Volksfesten und natürlich den bayerischen USPs Dirndl und Lederhose auf den Markt. Einige Verpackungsinnovationen stelle ich nachfolgend vor…

„Dirndl und Lederhose: Süßes zum Oktoberfest“ weiterlesen

Naschoasen: Ein Naschpirat hortet Weingummischätze

Wieder eine unvermutete Naschoase direkt in meiner Nachbarschaft – das ist eben das Tolle an so einer großen Stadt wie Berlin: Es gibt ständig etwas zu entdecken! und dann noch so eine sympathische: Der Naschpirat hat sein Nest in der Bautzener Straße 14 am Rande des Bezirks Schöneberg, gleich an den S-Bahngleisen. Angefangen hat der studierte Grafikdesigner Emmanuel Mangiapane – ein Sachsen-Anhaltiner mit italienischen Wurzeln – mit Ständen auf Wochenmärkten, wo er seine kreativ verpackten Weingummi-Mischungen und Lakritze an die Marktbesucher brachte. Mitunter sogar mit einem echten Papagei auf der Schulter, den eine Bekannte ihm während ihres Einkaufs überließ…  „Naschoasen: Ein Naschpirat hortet Weingummischätze“ weiterlesen