Duty Free Sweets: Besondere Produkte in Sondergrößen

Nachdem innerhalb der Europäischen Union weitgehende Zollfreiheit herrscht, ist den „Butterfahrten“ und Duty Free-Geschäften auf Fähren und Flughäfen ein wesentlicher Kaufanreiz verloren gegangen: Die Einsparung der Mehrwertsteuer beim zollfreien Einkauf. Das versuchen die großen Flughafenshop-Betreiber wie Heinemann zu kompensieren, indem sie besondere Süßigkeiten nur für diese Shops beschaffen, so genannte „Travel Editions„. „Duty Free Sweets: Besondere Produkte in Sondergrößen“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Originelle Betthupferl: Damit versüßen Hotels das Einschlafen

Wenn man in einem Doubletree-Hotel der Hilton-Gruppe eincheckt, bekommt man als erstes einen warmen Keks in einer Papiertüte überreicht: Jedem Gast soll damit ein warmes und süßes Gefühl des Willkommenseins bereitet werden. Auch andere Gastgeschenke wie die kostenlose Flasche Mineralwasser, ein frischer Obstteller oder hübsch verpackte Pralinen auf dem Zimmer drücken die Wertschätzung des Hotels gegenüber dem Gast aus.

Ich habe schon in sehr vielen Hotels auf der ganzen Welt genächtigt und finde es eine gute Tradition, dem Gast zur Nacht eine Süßigkeit auf das Kopfkissen zu legen. Früher war das meist eine kleine, einzeln verpackte Schokolade wie Ritter Sport Mini, Milka Napps oder ähnliches. Ich denke aus – nicht unberechtigter – Angst der Hoteliers vor Schokoladenflecken in der Bettwäsche, findet man heutzutage häufiger Gummibärchen in Minitütchen. Aber es gibt doch einige Besonderheiten…

„Originelle Betthupferl: Damit versüßen Hotels das Einschlafen“ weiterlesen

Süßigkeiten und Snacks rund um die Fußball-WM 2018 in Russland

Tja, jetzt nachdem sich die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Russland so blamiert hat, werden viele Produkte jetzt sicherlich vergünstigt angeboten. Denn schon im Vorfeld zur Fußball-WM wurden wir überschwemmt mit Süßigkeiten, auf denen Fußbälle oder Sportler gedruckt sind, die die deutschen Nationalfarben tragen oder irgendwelche mehr oder weniger originellen Bezüge zu dieser Sportart enthalten sind. „Süßigkeiten und Snacks rund um die Fußball-WM 2018 in Russland“ weiterlesen

Experteninterview: Neue Produkte brauchen ein „geiles Display“ – sonst sieht sie keiner

Den regelmäßigen Lesern und Abonnenten des naschkater-Blogs dürfte meine Begeisterung für originelle Displays und Aufsteller für Süßwaren und Snacks nicht entgangen sein. Bei jedem Supermarkt-Besuch dokumentiere ich besonders gelungene oder besonders grottige Zweitplatzierungen und veröffentliche sie in diesem Beitrag. In der Fachzeitschrift „Neue Verpackung“ habe ich endlich einmal den Namen eines Herstellers gefunden, der derartige Displays produziert: Die Thimm Group aus Northeim bei Göttingen. Kurzerhand habe ich Display-Experten Michael Weber – seines Zeichens Leiter Corporate Marketing – alles zum Thema gefragt, was mir schon so lange auf der Seele brennt… „Experteninterview: Neue Produkte brauchen ein „geiles Display“ – sonst sieht sie keiner“ weiterlesen

Rund um die Uhr-Süßigkeiten: Evolution der Kaugummi-Automaten

Deutschland ist angeblich Weltmeister bei der Automation in der Fahrzeugproduktion. Allerdings nicht bei Verkaufsaufautomaten, denn die sind in Deutschland stark auf dem Rückzug. Ich erinnere mich, dass es früher zum Beispiel an jeder Ecke Kaugummiautomaten mit vielen verschiedenen Füllungen gab, Geräte mit schmalen Fächern für Blumensträuße oder sogar Imbiss-Automaten von „Heiße Hexe“ mit Kühlung und Mikrowelle für das Erhitzen von Hamburgern mit betonharten Brötchenhälften und matschigem Innenleben. Legendär sind die Kaffeeautomaten an der Uni, die ihre Pulverplörre in braune, dünnwandige Plastikbecher abgaben, die ständig übeschwappten, und an dem man auch lösliche Suppen von Knorr durch Münzeinwurf erwerben konnte. Ob die jemals jemand gekauft hat?! „Rund um die Uhr-Süßigkeiten: Evolution der Kaugummi-Automaten“ weiterlesen

Candy leaks: Insights von der Sitzung der Sweetie-Jury

Die Jury-Sitzung war wieder einmal so spannend und aufschlussreich, dass ich meine Erkenntnisse gern mit anderen Naschkatzen und Süßwarenfans teilen möchte. Deshalb „leake“ ich im folgenden einige Äußerungen und Zitate, die in der teilweise emotionalen Debatte gefallen sind. Dabei ist klar: Das sind Meinungen einzelner Mitglieder und Ausrisse, von mir erinnert und zum Teil komprimiert wiedergegeben – sie spiegeln also nicht die gesamte, viele Stunden dauernde Sitzung wider! Der Hauptbericht zum Sweetie 2018 mit allen Gewinnern findet sich hier.

„Candy leaks: Insights von der Sitzung der Sweetie-Jury“ weiterlesen

Süße Give-aways: Werbegeschenke, Incentives und Dankeschön für Kunden

In der Geschäftswelt ist es üblich, dem Kunden das Geldausgeben zu versüßen. Deshalb kriegt man nach Abschluss eines Geschäfts häufig etwas Süßes geschenkt – vermutlich um die gefürchtete After-Buy-Depression abzumildern und über einen süßen Sinneseindruck auch ein positives Gefühl zu erzeugen. Ein paar Beispiele…

„Süße Give-aways: Werbegeschenke, Incentives und Dankeschön für Kunden“ weiterlesen

Süßwaren besser verkaufen: E-Commerce-Seminar lehrt, Fehler zu vermeiden

Die Süßwaren-Akademie ZDS Solingen bietet am 15. und 16. Mai erstmals ein Seminar zum Thema E-Commerce für Süßwaren an. Dabei geht es um die Auswahl des richtigen Onlineshops, Suchmaschinenoptimierung, Newsletter-Tools und Fulfilment-Dienste. Zum Thema Social Media Marketing und die Einbindung von Influencern speziell für Süßigkeiten bin ich vorgesehen. Als weitere Referenten sind vorgesehen Michael Bruck von Chocri, der Onlinemarketingexperte Carlo Siebert und Marketingspezialist Enzo Vincenzo Prisco. Mein Sweetie-Kollege Gunnar Brune wird die Moderation übernehmen. Weitere Information und Anmeldung hier.

Marketing ist alles: Phantasievoll verpacktes Brot

Mitunter ist die Linie zwischen einem Genussmittel wie Süßigkeiten und dem Grundnahrungsmittel Brot schwer zu ziehen. So bezeichnet der Schriftsteller Theodor FontanePumpernickel mit Schlagsahne“ als eine seiner bevorzugten Nachspeisen. Pumpernickel besteht aus ganzen Roggenkörnern und Roggenschrot und schmeckt tatsächlich recht süß, weil es so lange im Wasserdampf gebacken wird und sich die enthaltenen Kohlenhydrate zu Zucker verbinden („Verzuckerung“). Ein anderes „Brot“, das eigentlich keines ist, ist das „Russisch Brot„, als solche werden in Deutschland Kekse in Buchstabenform verstanden. Angeblich brachte ein Dresdner Konditor das Rezept dafür aus St. Petersburg mit. Und dann habe ich im Zuge meiner Recherchen zu süßen Merchandising-Artikeln zum Lutherjahr 2017 noch das „Lutherbrodt“ von Wikana gefunden, bei dem handelt es sich eher um eine Art Lebkuchen-Weichkeks. Im folgenden stelle ich einige Brot-Produkte vor, die aufgrund ihrer Vermarktung oder der Verwendung eines Lizenzmotivs ungewöhnlich sind.

„Marketing ist alles: Phantasievoll verpacktes Brot“ weiterlesen

Naschkater gratuliert: Das sind die Gewinner des Oscars der Süßwarenbranche 2018!

Die innovativsten Süßigkeiten des Jahres 2018 stehen fest! Nach einer turbulenten und diskussionsfreudigen Jurysitzung am 8. März in Frankfurt wurden letzte Woche in Gaggenau in einer fröhlich entspannten Zeremonie die Sweetie Awards überreicht. In 21 Kategorien wurden 17 Unternehmen ausgezeichnet – einige gewannen mit mehreren Produkten, darunter Niederegger und Funny Frisch, in anderen Fällen wurden Produkte gleich in zwei Kategorien ausgezeichnet, so geschehen bei Ritter Sport, myChoco und Fitmeals. Im Folgenden dokumentiere ich alle Gewinner und auch einige Sieger der Herzen

„Naschkater gratuliert: Das sind die Gewinner des Oscars der Süßwarenbranche 2018!“ weiterlesen