Weniger Kakao in Ferreros Nutella – es gibt doch so viele andere Nuss-Nougat-Cremes!

Wer sein Frühstück gern mit einem leckeren Nuss-Nougat-Aufstrich beginnt, greift häufig zu Nutella von Ferrero. Aber warum nicht mal etwas anderes ausprobieren! Zumal Nutella gerade erst die Zusammensetzung seiner Creme verändert und den Anteil des Kakaos reduziert hat – sehr zum Ärger seiner Fans. Es gibt schließlich inzwischen eine riesingroße Auswahl an Cremes, sowohl preiswerte als auch exklusive, mit fair gehandeltem Palmöl oder Haselnüssen, Bio, zuckerfrei, laktosefrei und vegan. Wie wäre es zum Beispiel mit einer richtig guten Nougatcreme vom thüringischen Nougatspezialisten Viba oder dem Schweizer Großchocolatier Lindt? Oder einem westdeutschen Klassiker: Nusspli von Zentis, das ich noch aus der 80er-Jahre-Fernsehwerbung mit dem Schauspieler Ernst Hilbich kenne. Oder dem ostdeutschen Pendant Nudossi, das immerhin einen Nussanteil von 36% aufweist, wohingegen beispielsweise Nutella nur 13% Nüsse enthält.*

Und es muss auch nicht immer nur Haselnuss sein! Wie wäre zum Beispiel eine Paste aus ErdnüssenMandeln, MaronenMacadamia, Pecan oder gar Pistazien?! Letztere habe ich in Italien gefunden, zunächst in einer Eisdiele, wo sie als grellgrüner Überzug für Kugeleis verwendet wurde wurde, dann aber auch als Aufstrich im Glas im Supermarktregal. Inzwischen bringen auch immer mehr Hersteller von Süßigkeiten ihre Marken als süße Cremes heraus, zum Beispiel die Firma Mars mit Twix-, Maltesers– und Bounty-Brotaufstrichen. Aber es geht noch origineller mit dem Spekulatius-Aufstrich von Lotus, dem Karamell-Aufstrich von Muh-Muhs oder einer Creme aus der Kuchenspezialität „Kalter Hund„!

Zur Diskussion um die Fairness von Palmöl und eine mögliche Gesundheitsgefährdung habe ich jeweils separate Beiträge verfasst.

„Weniger Kakao in Ferreros Nutella – es gibt doch so viele andere Nuss-Nougat-Cremes!“ weiterlesen