Schoko-Verwirrung zwischen Nestlé und Trumpf: Welche Luftschokolade ist das Original?

Seit Anfang des Jahres gibt es einen neuen Schokoriegel von Nestlé auf dem deutschen Markt: „Nestlé Flair“ – mit eingeschlossenen Luftbläschen und UTZ-Kakao aus dem Nestlé Cocoa Plan. Das Verwirrende daran: Die Luftschokolade mit dem hübschen Blasen-Motiv auf der Verpackung erinnert stark an die Aero-Schokolade, die Nestlé in Großbritannien verkauft.* Das Problem mit dem Namen ist, dass offenbar (ich vermute es) die Firma Krüger, zu der auch die Ludwig-Schokoladen** der Marke „Trumpf“ gehören, in Deutschland die Rechte an einer Luftschokolade mit dem Namen „Aero“ hält und diese auch nutzt. Ob das Teil einer (veralteten) Strategie von Nestlé ist oder ob es historische oder lizenzrechtliche Gründe gibt? Leider möchte Nestlé Deutschland die Verwirrung nicht auflösen und teilt mir mit, zur Markenstrategie keine Auskunft geben zu dürfen. Auch ob eine Mintvariante von Flair in die deutschen Kioske kommt, könne zurzeit noch nicht mitgeteilt werden. Allerdings stehe man mit den englischen Kollegen im Austausch. Krüger äußerte sich auf meine Nachfragen in der Pressestelle bisher nicht. Allerdings habe ich entdeckt, dass Trumpf seine Aero-Schokolade seit neuestem auch als Riegel anbietet – wenn auch nur im 10er Pack. Außerdem werfen sie jetzt weitere sommerliche Sondereditionen auf den Markt…

„Schoko-Verwirrung zwischen Nestlé und Trumpf: Welche Luftschokolade ist das Original?“ weiterlesen