Süßigkeiten und Snacks rund um die Fußball-WM 2018 in Russland

Zu jeder Fußball-WM oder -EM werden wir überschwemmt mit Süßigkeiten, auf denen Fußbälle oder Sportler gedruckt sind, die die deutschen Nationalfarben tragen oder irgendwelche mehr oder weniger originellen Bezüge zu dieser Sportart enthalten sind. Und zwar möglichst so, dass keine Lizenzgebühren an den Ausrichter gezahlt werden müssen, denn die wenigsten Süßwaren-Hersteller sind auch offizielle Sponsoren und greifen dafür tief in die Taschen. (Im Falle Russland oder Katar vielleicht sogar ein Glück…) So gilt es also, immer wieder neue, originelle Motive zu finden, um den immer gleichen Drang der Menschen zu befriedigen, durch den Konsum von Süßwaren und Snacks Teil eines sportlichen Großereignisses zu werden. „Süßigkeiten und Snacks rund um die Fußball-WM 2018 in Russland“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Experteninterview: Neue Produkte brauchen ein „geiles Display“ – sonst sieht sie keiner

Den regelmäßigen Lesern und Abonnenten des naschkater-Blogs dürfte meine Begeisterung für originelle Displays und Aufsteller für Süßwaren und Snacks nicht entgangen sein. Bei jedem Supermarkt-Besuch dokumentiere ich besonders gelungene oder besonders grottige Zweitplatzierungen und veröffentliche sie in diesem Beitrag. In der Fachzeitschrift „Neue Verpackung“ habe ich endlich einmal den Namen eines Herstellers gefunden, der derartige Displays produziert: Die Thimm Group aus Northeim bei Göttingen. Kurzerhand habe ich Display-Experten Michael Weber – seines Zeichens Leiter Corporate Marketing – alles zum Thema gefragt, was mir schon so lange auf der Seele brennt… „Experteninterview: Neue Produkte brauchen ein „geiles Display“ – sonst sieht sie keiner“ weiterlesen

Arko, Hussel, Leyensieffer: Shopfilialen für süße Gourmets

Hochwertige Schokoladenwaren, feines Gebäck, exklusive Brotaufstriche und Kaffeespezialitäten: Mein Eindruck ist, es gibt immer mehr Delikatessen- und Gourmetgeschäfte – kleine Einzelbetriebe, die ich immer mal wieder in der Rubrik „Naschoasen“ vorstelle, aber auch Ketten mit vielen Filialen überall in Deutschland wie Arko-Eilles, Hussel oder Leysieffer, einige davon betrieben als Franchise-Shops.Die Menschen interessieren sich eben stärker für hochwertige, handgemachte Lebensmittel. Anlass genug, sich einmal anzuschauen, welche Filialisten im Süßwarenbereich so unterwegs sind – ich stelle im Folgenden die bekanntesten vor…

„Arko, Hussel, Leyensieffer: Shopfilialen für süße Gourmets“ weiterlesen

Rund um die Uhr-Süßigkeiten: Evolution der Kaugummi-Automaten

Deutschland ist angeblich Weltmeister bei der Automation in der Fahrzeugproduktion. Allerdings nicht bei Verkaufsaufautomaten, denn die sind in Deutschland stark auf dem Rückzug. Ich erinnere mich, dass es früher zum Beispiel an jeder Ecke Kaugummiautomaten mit vielen verschiedenen Füllungen gab, Geräte mit schmalen Fächern für Blumensträuße oder sogar Imbiss-Automaten von „Heiße Hexe“ mit Kühlung und Mikrowelle für das Erhitzen von Hamburgern mit betonharten Brötchenhälften und matschigem Innenleben. Legendär sind die Kaffeeautomaten an der Uni, die ihre Pulverplörre in braune, dünnwandige Plastikbecher abgaben, die ständig übeschwappten, und an dem man auch lösliche Suppen von Knorr durch Münzeinwurf erwerben konnte. Ob die jemals jemand gekauft hat?! „Rund um die Uhr-Süßigkeiten: Evolution der Kaugummi-Automaten“ weiterlesen

Experten-Interview: Diese Süßigkeit können Sie getrost Ihrem Arzt schenken!

Jeder kennt das: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Und gerade als Kassenpatient tut man gut daran, sich für eine gute Behandlung mit einer netten Aufmerksamkeit beim Praxisteam oder den behandelnden Ärzten zu bedanken. Häufig wird dabei zu Süßigkeiten gegriffen. Ich habe meine Hausärztin – die allerdings in der heiklen Sache nicht namentlich genannt sein möchte und deshalb unter dem Künstlernamen „Hausärztin“ zitiert wird – dazu befragt… „Experten-Interview: Diese Süßigkeit können Sie getrost Ihrem Arzt schenken!“ weiterlesen

Innovative Süßigkeiten und Snacks, die ich aktuell neu entdeckt habe

Es ist wieder mal an der Zeit, dass ich ein paar Neuerwerbungen und Neuentdeckungen präsentiere. Voila! Das sind die neusten Süßigkeiten und Snacks, die mich irgendwie anlachen oder faszinieren, darunter neue Sondereditionen bekannter Produkte wie M+M Caramel, Line Extensions wie TicTac Gum von Ferrero (gibt es allerdings in Italien schon lang), neue Gebinde wie die Giotto Café Momente (auch von Ferrero) mit der klassischen Sorte und einem Spin-off (Cookies a. Cream) oder einfach inoovative Ideen wie die Marshmallow-Pralinen, Quinoa-Flips oder löslicher Kakao mit Keks-Stückchen – so was gefällt mir! Also, erfreut euch mit mir daran…

„Innovative Süßigkeiten und Snacks, die ich aktuell neu entdeckt habe“ weiterlesen

Sanddorn: Eine saure Beere kommt selten allein

Mit Sanddorn bin ich groß geworden, schließlich wächst er an der gesamten Nord- und Ostseeküste und somit auch auf der Nordseeinsel Langeoog, meiner Heimat. Sanddorn ist ein seltsam mediterranes Buschgewächs mit silbergrauen Bättchen, die mich an jene von Olivenbäumen erinnern, und mit leuchtend orangenen Beeren, die mit ganz kurzem Stil direkt an den Astgabelungen wachsen. Die Gabelungen sind mit furchtbar spitzen und langen Dornen ausgestattet, was das Ernten der Beeren zu einer komplizierten Sache macht… „Sanddorn: Eine saure Beere kommt selten allein“ weiterlesen

Blumenblüten als Überraschungsgäste in Süßigkeiten: Veilchen, Rosen und Lavendel

Blumenblüten in Süßigkeiten? Ja klar gibt es die! Insbesondere Veilchen, aber auch Lavendel und Rosen werden zu Süßwaren verarbeitet, manchmal als Öl, manchmal in getrockneter Form und mitunter auch nur als Aroma. Insbesondere aus Frankreich kommen mit Blumendüften aromatisierte Minz-Bonbons, Lavendel wird zunehmend mit Schokolade oder Kakao kombiniert (aber in einer Marmelade von Schwartau sogar mit Kirsche) und Rosen… na gut, dazu habe ich nur kandierte Rosenblütenblätter (auch als Würzstreuer für Torten und süße Nachspeisen) und einen bulgarischen Bonbon mit Rosenwasser gefunden. Immerhin!

„Blumenblüten als Überraschungsgäste in Süßigkeiten: Veilchen, Rosen und Lavendel“ weiterlesen

Kurz vorgestellt: Ungewöhnliche Aromen-Kombinationen bei Süßwaren

Manchmal bin ich doch überrascht und erfreut, dass es Süßwarenunternehmen in Deutschland gibt, die sich trauen, einmal etwas ungewöhnlichere Kombinationen aus zwei oder mehr Aromen in ihren Produkten auszuprobieren. Zum Beispiel Lakritz mit Zitrone (Hitschies von Hitschler), Kokos mit Blaubeere (Mermaid-Latte von Krüger) oder – ganz aktuell – Mint mit Erdbeere (After Eight von Nestlé). Noch ein paar weitere stelle ich in der folgenden Galerie vor… „Kurz vorgestellt: Ungewöhnliche Aromen-Kombinationen bei Süßwaren“ weiterlesen

Studentenfutter reloaded: Kreative Nussmischungen nett verpackt

Wer täglich zwischen 40 und 60 Gramm Nüsse isst, lebt gesünder! Diese Erkenntnis verdanke ich (wie so viele) dem Fernsehen. Ob sie stimmt – dafür möchte ich mich nicht verbürgen. Aber immerhin funktioniere es mit allen Sorten von Nüssen, ob Walnuss, Macadamia, Haselnuss oder sogar Erdnuss, so lang sie nicht geröstet, gesalzen oder gar mit Knusperhülle ummantelt sind. Nachdem das Studentenfutter mit den verhassten Rosinen lange Zeit ein Schattendasein fristete sind nussige Snacks jetzt wieder total auf dem Vormarsch. Wenngleich meistens verarbeitet und zubereitet. Doch dafür mit interessanten Aromen verfeinert und sogar originell vermarktet. So hat ültje die „Ur-Erdnüsse“ aus Bolivien entdeckt und Lorenz verpackt Mandeln, Pecan und Cashews zusammen mit Schokoladenkugeln als „Coffee Break„-Mischung – eine nette Idee. Andere Lorenz-Variationen tragen freche Namen wie „Sofa-Krimi“, „Tagträumer“ oder „Prachtstück“ und sind in auffällig himmelblaue oder kräftig königsblaue Tütchen mit Silberlack-Akzenten verpackt. „Studentenfutter reloaded: Kreative Nussmischungen nett verpackt“ weiterlesen