Theodor Fontane: Der Autor als Schokoladen-Büste

Seit einigen Wochen arbeite ich mit dem bildenden Künstler Matthias Zagon-Hohl-Stein, seiner Frau und Candy Farm-Chocolatier Uli Jung an einem besonderen Projekt: zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane wollen wir eine Büste, die der Künstler von ihm angefertigt hat, aus Schokolade gießen und als kunstvollen Tischaufsatz vertreiben. Ursprünglich war eine Schokoladen-Hohlfigur angedacht, aber die Silikonform, die wir hergestellt haben, ist nicht stabil genug und beim Entnehmen zerbricht die Schokolade sehr leicht. Angedacht ist außerdem eine Relief-Schokolade mit etwas geringerer Grammatur herzustellen, aber da feilen wir noch an der optimalen Größe und der Verpackung. Neuigkeiten werde ich hier veröffentlichen – bis dahin: bleibt gespannt!

Wer grundsätzlich Interesse an einer Fontane-Büste und mehreren Fontane-Reliefs aus Schokolade hat, darf mir gern schon mal schreiben und sich einen Schwung reservieren!

Werbeanzeigen

Belgische Waffeln: weich und zuckrig

Sie heißen Belgische, Lütticher, Brüsseler oder schlicht Zuckerwaffeln und haben eines gemeinsam: Sie sind dick, tragen ein typisches „Waffelmuster“ aus kleinen Quadraten und haben grobe Zuckerkörner im Teig. Manchmal sind die auch mit Schokolade überzogen, um sie noch ein bisschen sättigender zu machen. Daneben gibt es noch die Karamell-Waffeln, gern kreisrund oder in Herzform, die tendenziell aus Holland kommen und vor Zuckersaft triefen.  „Belgische Waffeln: weich und zuckrig“ weiterlesen

Die wunderbare Welt der Waffelröllchen

Waffelröllchen sind ein Welthit! Bevor ich mich näher mit ihnen auseinander gesetzt habe, hätte ich niemals angenommen, dass es so viele verschiedene Hersteller und Varianten gibt!

Sie müssen nicht Schokoladenüberzug oder Vanille-Füllung beschränkt werden: Waffelröllchen gibt es inzwischen schon in weitaus ausgefalleneren Varianten, natürlich mit Cocos, aber etwa auch Heidelbeere. Am bekanntesten oder weitesten verbreitet sind sicherlich die Crispy Rolls von Milky Way (Mars).

Keksröllchen ohne Füllung oder Überzug behandle ich unter Eiswaffeln. Exklusiv um den österreichischen Waffelkeks-Spezialisten Manner geht es in diesem Artikel.

„Die wunderbare Welt der Waffelröllchen“ weiterlesen

Mit diesen Snacks beginnt das neue Jahr 2019 richtig gut!

Ein Snacktrend flacht spürbar ab: Es ist das Gourmetpopcorn, das zuletzt von fancy Start-ups mit mehr oder weniger originellen Geschmacksrichtungen und in schicken Verpackungen vertrieben wurde. Man findet sie seltener im Lebensmittelhandel und häufiger bei Resteverkäufern wie etwa dem neuen Sir Plus-Supermarkt (übrigens keine schlechte Idee, abgelaufene oder kurz vor dem MHD stehende Waren, die noch unverdorben sind, günstiger zu verkaufen, denn davon profitieren sowohl die Sparfüchse wie die Umwelt).

Aber kein Trend ohne Gegentrend! Denn der Snack, der mir zuletzt häufiger aufgefallen ist, besteht aus dem gleichen Ausgangsmaterial wie Popcorn: Frittierter Mais! Er ist schwerer, fester, knuspriger als Popcorn und wird bisher ausschließlich in salzigen Varianten angeboten. Ich habe ihn in mehreren Varianten in Spanien gefunden, aber auch auf einem Easy Jet-Flug als „Love Corn“ mit Raucharoma. Sehr gute Sache!  „Mit diesen Snacks beginnt das neue Jahr 2019 richtig gut!“ weiterlesen

Lutscher von Chupa Chups: Erfolgreich dank Marketing

Chupa Chups ist bei uns bekannt geworden durch die Lutscher, denen sie mit originellen Verpackungen und aggressivem Marketing zu einem echten Revival verholfen haben. Chupa Chups gehört wie u.a. Mentos, Centershock, Airheads, Meller und Look-O-Look zum niederländisch-italienischen Süßwarenkonzern Perfetti Van Melle„Lutscher von Chupa Chups: Erfolgreich dank Marketing“ weiterlesen

2in1-Produkte: Diese Süßigkeiten sind doppelt gut

So wie es 2in1-Duschgels gibt, sollte es auch viel mehr 2in1-Süßigkeiten geben! Denn Kombi-Produkten gehört die Zukunft! Es ist einfach praktisch und nett, wenn man eine Sache kauft und gleich die ideal dazu passende Ergänzung dabei ist, so dass man beides zusammen genießen kann. Ich meine jetzt nicht einfach zwei verschiedene Zutaten in einer Süßigkeit oder so, sondern eine Hauptsache mit einem passenden Topping.  „2in1-Produkte: Diese Süßigkeiten sind doppelt gut“ weiterlesen

Kreativ gestaltete Strichcodes auf Verpackungen

Deutschland ist mal wieder etwas hinterher, aber international gibt es immer mehr Verpackungen, bei denen der GTIN-Strichcode (bis 2009 EAN) in die Verpackungsgestaltung kreativ einbezogen wird. Und tatsächlich habe ich schon ein paar Beispiele für Strichcode-Dekore auf in Deutschland verkauften Lebensmitteln gefunden, darunter Haselnüsse, eine Business-Frau, Ähren, Ähren und noch mal Ähren….

Die unterschiedlich dicken Striche ermöglichen dem Lesegerät an der Supermarktasse, sehr schnell und zuverlässig eine weltweit eindeutige Artikelidentifikationsnummer zu erkennen, mit der ein Unternehmen weitere Merkmale wie der Preis, Lagerbestände etc. verknüpfen kann. So ein bisschen nettes Design links, rechts oder über dem Strichcode stört das Auslesen des Datums nicht.  „Kreativ gestaltete Strichcodes auf Verpackungen“ weiterlesen

Erfrischung in Stäbchen: Schokolade mit saurer Füllung

Erfrischungsstäbchen… eigentlich ein recht kurioses Wort für eine Süßigkeit. Ist das Erfrischende, dass die mit Schokolade überzogenen Zuckerhüllen mit Zitronen- und Orangenwasser gefüllt sind?

Die Geschichte der Erfrischungsstäbchen ist eng mit der Schokoladenfabrik Sprengel in Hannover verknüpft, denn dort wurden sie in den 1930er Jahren erfunden und hergestellt. Die technische Besonderheit dieser Süßigkeit ist, dass man eine längliche Zuckerkruste herstellen konnte, die mit Flüssigkeit befüllbar war, aber trotzdem stabil blieb. „Erfrischung in Stäbchen: Schokolade mit saurer Füllung“ weiterlesen

Lama-Motiv auf Süßwaren und Lebensmitteln

Okay, jetzt ist es nicht mehr zu leugnen: Es gibt ein neuen Trendmotiv aus der Tierwelt und es kommt mit großen Schritten, um den Flamingo abzulösen, der – wir erinnern uns – das Einhorn abgelöst hat. Es ist: Das Lama!

Das Lama hat verschiedene Vorteile: Es ist exotisch, noch nicht von einem der großen Lizenzgeber belegt (Disneys „Ein Königreich für ein Lama“ von 2000 war kein bildprägender Blockbuster), es ist süß, wird aber gern etwas treudoof stilisiert und es ist flauschig und es wird überwiegend in einer Farbe dargestellt, die im Süßwarensegment nicht so stark belegt ist wie andere: weiß.  „Lama-Motiv auf Süßwaren und Lebensmitteln“ weiterlesen

Em-eukal von Dr. C. Soldan: Bonbons aus der Apotheke

Als Bonbons noch nicht Genuss-, sondern Heilmittel waren, wurden sie häufig von Apothekern selbst fabriziert und verkauft. So zum Beispiel Pfefferminz-Pastillen, die der örtliche Drogist aus einem Stückchen Zuckerkomprimat herstellte, auf das er einen Tropfen Pfefferminzöl träufelte.

Ein Apotheker, der diese Idee weiterentwickelte und sie zu einem Unternehmen ausbaute, das bis heute besteht, war Dr. Carl Soldan aus Adelsdorf im bayerischen Mittelfranken. „Em-eukal von Dr. C. Soldan: Bonbons aus der Apotheke“ weiterlesen