Senf mit Erdbeere, Kaffee und Kakao? So was verrücktes gibt es wirklich!

Senf Salon Kreuzberg Berlin  Colonial Senf Kakao und Kaffee
Der Colonial-Senf des Berliner Senf-Salons enthält zwei Zutaten, die es früher nur in Kolonialwaren-Geschäften gab: Kaffee und Kakao. Man kann es kaum glauben, aber irgendwie passt das zusammen mit Senf. Man stelle sich nur ein knuspriges Hühnchen vor, das mit diesem Senf bestrichen wird. Erinnert doch an die mexikanische Küche, oder?!handgemachte 

Exklusive und originelle Produkte kommen immer häufiger aus so genannten Manufakturen. Sie stellen in Handarbeit in kleinen Mengen besonders hochwertige oder spezielle Produkte her und vertrieben sie auf Wochenmärkten oder über das Internet. Eine solche Manufaktur ist auch der Senf Salon in Berlin-Kreuzberg. Hier gibt es ganz klassischen Senf, (den „Senf Senf“), der perfekt zu einer Knackwurst passt, aber eben auch Dutzende kreative Abwandlungen, bei denen neben Senf noch andere passende oder auf den ersten Blick unpassende Zutaten ins Spiel kommen. Für den Naschkater natürlich von größtem Interesse sind die süßen Sorten, also etwa der „Colonial-Senf„, in dem tatsächlich neben Senfsaat auch Kakao und Kaffee enthalten ist! Er schmeckt nicht süß, aber leicht bitter und könnte tatsächlich einen Genuss darstellen, etwa zu einem kross gebratenem Grillhühnchen. Auch der Erdbeer-Senf ist überraschend gut! Erdbeerig, aber eben kaum süß. Wie wäre es mit einem Weihnachtssenf mit weihnachtlichen Gewürzen, dem Arabischen Senf (mit Mokka) oder Senf mit Banane, Birne, Pfirsich,Chili oder Whiskey? Die Auswahl ist schier unerschöpflich. Und wozu passen solche Senfsorten? Natürlich zu allen Arten von Fleisch, zum Kochen und Würzen von Soßen und Salatdressings, aber auch zu Käse(-fondue), als Brotaufstrich, zu Aufläufen und zum Anrichten von Gemüsen (z. B. Blattspinat) natürlich! Daneben gibt es im kleinen „Salon“ im Souterrain der Hagelberger Str. 46 auch Senf-Likör (!), Marmeladen und Chutneys. Chutneys sind fruchtige, stückige Soßen aber im Unterschied zu Marmeladen nicht süß, sondern würzig. Die Senfe sind größtenteils vegan (bis auf solche mit Honig) und dafür, dass sie in Handarbeit hergestellt werden, wirklich preiswert, die kleinen Gläschen mit 105ml kosten zwischen 3 und 4 Euro, die größeren Chutneys ebenfalls 4 Euro. Übrigens ist Senf fast unbegrenzt haltbar –  nur aus gesetzlichen Gründen muss ein Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben werden. Sollte er nach einigen Jahren an Aroma verlieren oder anfangen, muffig zu riechen, kann man ihn immer noch zum Kochen verwenden. Zum Onlineshop geht es hier.

 

„Senf mit Erdbeere, Kaffee und Kakao? So was verrücktes gibt es wirklich!“ weiterlesen