Superstargewinner und Bohlen-Intimus Mark Medlock


Oliver Numrich: Demnächst erscheint Dein erstes Album. Was ist da drauf?
Mark Medlock: Demnächst? Am 15. Juni, Mann, ich freu mich voll. Da sind Soulballaden drauf, Tanzmusik, Mark Medlock pur.

Oliver Numrich: Hast Du auch eigene Stücke beigesteuert?
Mark Medlock: Ne, das hat alles hat der Dieter produziert. Bei mir dauert das noch ein bisschen. Im Moment lebe ich wie eine Prinzessin, ich lasse den Dieter die Arbeit machen.

Oliver Numrich: Du bist gerade erst nach Berlin gezogen und jetzt habe ich gelesen, Du wirst Berlin schon wieder verlassen, stimmt das? Warum?
Mark Medlock: Ja, Mark wird Berlin verlassen. Weil das ein gewagter Schritt war, hierher zuziehen. Ich brauche einfach die Nähe zu meiner Familie und deshalb ziehe ich jetzt nach Köln. Ich habe zwei kleine Neffen, die sind auch nicht so alt, wenn mit denne was nicht stimmt, ist es immer gut, wenn der Onkel nur zwei Stunden entfernt ist.

Oliver Numrich: Wird man Dich trotzdem hin und wieder in Berlin sehen?
Mark Medlock: Ich behalte die Wohnung erstmal bis August, krieg die gesponsert.

Oliver Numrich: Gehst Du auch mal raus?
Mark Medlock: Ja, ich habe auch mal Zeit, wegzugehen. Ich war gestern mit Freunden draußen, aber nur für ne Stunde, einen Kaffee trinken.

Oliver Numrich: Trifft man Dich auch in der Szene?
Ne, ich gehe leider nicht in die schwule Szene. Ich fühle mich da unwohl, jeder soll sein Ding leben, wie er will, aber ich fühle mich wohler im Mischmasch.

Oliver Numrich: Bist Du im Moment eigentlich noch zu haben?
Mark Medlock: Ich bin Single, aber ich bin nicht zu vergeben, ich bin ja kein Freiwild. Ich mach mein Ding.

Oliver Numrich: Wo gehst Du hin, um zu Flirten?
Mark Medlock: Flirten tu ich immer, das tut doch jeder Mensch. Aber wenn ich auf der Straße gehe, dann sind da meine Fans, ey, die haben mich auserwählt, die wollen mich halt alle sehen und kennen lernen.

Oliver Numrich: Und wenn da mal einer dabei ist, der Dir gefällt, nimmst Du dann Kontakt auf?
Mark Medlock: Mit Fans nicht, nie, das ist ein absolut großes No-no-no.

Oliver Numrich: Auf was für Typen stehst Du? Blond oder Dunkel?
Mark Medlock: Rot.

Oliver Numrich: Sehen wir Dich auf dem Berliner CSD?
Mark Medlock: Es kann sein. Kann aber auch sein, dass ihr auf mich verzichten müsst, weil ich einen Gig habe. Ich bin doch ständig am Rumreisen. Mal sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s