Die süße Portugiesin „Docura“ verkauft ausgewählte Naschereien


IMG_5346Der Verkehrslärm bleibt draußen, die Klimaanlage verschafft milde Kühlung und es duftet nach Kaffee und Schokolade: das kleine Süßwarengeschäft „Docura“ auf der turbulenten Zossener Straße in Kreuzberg ist eine kleine Oase der zarten, sinnlichen Genüsse. Nur wenige Schritte von der Marheineke-Markthalle entfernt, werden hier ausgewählte Spezialitäten aus vielen Ländern einem bunten Publikum angeboten: Von Schulkindern, die mit ihren letzten Taler grellbunte „Nerds“-Pillen oder extra ordinäre „Camel Balls“-Kaugummis kaufen, über eilige Geschenke-auf-dem-letzten-Drücker-Sucher bis zu den kenntnisreichen Liebhabern edler Schokoladen etwa von Hamann, Sawade oder Coppeneur, die mit den Experten hinter der Ladentheke fachsimpeln wollen. Zwar ist der Sommer nicht die Hauptsaison eines auf Süßigkeiten ausgerichteten Delikatessengeschäfts (Süßigkeitenempfehlung für die warme Jahreszeit siehe hier), aber hier können Candy-Lover mit einem Sinn für Schönes und Seltenes das ganze Jahr über auf Entdeckungsreise gehen. Der Name „Docura“ ist übrigens portugiesisch (weil Ladenmitbesitzerin Marina Pereira Monteiro ursprünglich aus Brasilien kommt) und heißt übersetzt „die Süße“ – und meint damit die süße Leckerei wie auch die „süße Geliebte“. Einige der schönsten Produkte aus dem aktuellen Sortiment stelle ich in diesem Beitrag vor…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s