Pringles bald im Bioladen?


Noch vor der Übernahme durch Kellogg’s hat sich Pringles in einigen Ländern (aber nicht in Deutschland) aufgemacht zu neuen Ufern: gesünderen. Ich kann mir die Sprechblasen der Marketing-Experten bildhaft vorstellen: „Immer mehr Menschen legen Wert auf gesunde Ernährung – auch beim Snacken – und diesem Trend möchten wir von Pringles mit der neuen Linie MultiGrain nachkommen“ oder so ähnlich dürfte die Produkteinführung geklungen haben. Tatsächlich sind die Multigrain-Chips etwas dicker, dadurch auch bröseliger, und enthalten ein paar eingebackene dunkle Körnchen. Die Zutatenliste der MultiGrain Classic aus Asien (102g) führt neben Kartoffelmehl auch Reismehl, Weizenkleie, Gerstenmalzmehl und Schwarze Bohnen (!) auf. Die Kalorienzahl muss hier nicht angegeben werden.

In den Pringles MultiGrain sour cream & onion (150g), die ich aus Spanien habe, ist zusätzlich Maismehl enthalten und statt Schwarzer Bohnen nur von Black Bean Pulver an vorletzter Stelle der Zutatenliste die Rede. Die Getreide sind hier zusammengefasst und machen angeblich 36% der Zutaten und damit mehr als die getrockneten Kartoffeln aus. Neben Pflanzenöl und Pflanzenfett sind noch Zucker, Trauben- und Milchzucker sowie die üblichen drei Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat, Dinatriumguanylat und Dinatriuminosinat sowie Salz, Süßmolkepulver, Citronen-, Milch- und Äpfelsäure, Joghurtpulver, modifizierte Stärken, Emulgator und  nicht näher bezeichnetes Aroma enthalten. Kalorien pro 100g = 491 kcal.

Schließlich bleiben noch die nordamerikanischen MultiGrains mit der Geschmacksrichtung cheesy cheddar (191g), die ich in Toronto gekauft habe. Eine Besonderheit der Zutatenliste, die als erstes Reismehl aufführt, ist sicherlich das Cotton Seed Oil, also Baumwollsamenöl, als eines von möglichen enthaltenen Pflanzenölen (offenbar muss das in Kanada und/oder USA angegeben werden). Weitere möglicherweise enthaltenen Öle sind Maisöl, Sojabohnenöl und Sonnenblumen(kern)öl. Die Kalorienzahl darf hier entsprechend (vollkommen willkürlicher) Serviermengen angegeben werden, in diesem Fall wurde 1 Unze gewählt, die etwa 28 Gramm entsprechen oder 16 Chips. Für diese 28 Gramm werden 140 Kalorien angegeben, davon 70 Gramm Fett. Auf 100 Gramm umgerechnet wären das 500 kcal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s