Covid-19 fordert weitere Opfer: ISM und ProSweets Cologne 2021 abgesagt!

Eingang Süd

Damit beginnt auch das Jahr 2021 mies! Viele haben es früh verschrien, andere – wie ich – bis zum Schluss gehofft. Ein umfangreiches Hygiene-Konzept inklusive Kontrollrobotern am Einlass und eine Pulk-Verhinderungs-App gab mir etwas Zuversicht. Aber am Ende sind wohl doch zu viele Aussteller abgesprungen: Angesichts der weiterhin steigenden Fallzahlen mit Covid-19-Infektionen wird die weltweit größte Süßwarenmesse, die ISM, die eigentlich alljährlich im Januar in Köln stattfindet, im kommenden Jahr ausgesetzt. Mit ihr die normalerweise zeitgleich ausgerichtete Maschinenmesse „Pro Sweets„.

Noch vor zwei Wochen waren die Koelnmesse, die Spitzenverbände der deutschen Süßwaren- und Snackindustrie sowie wichtige Branchenvertreter zuversichtlich, dass sie sowohl die ISM als auch die ProSweets Cologne 2021 durchführen können. Doch die weiterhin steigenden Infektionszahlen und damit einhergehende Lockdowns sowie Reiserestriktionen im internationalen Umfeld zwingen die Koelnmesse nun dazu, die vom 31.01. bis 03.02.2021 geplanten hybriden Ausgaben der ISM und ProSweets Cologne auszusetzen.

Die Entscheidung hat die Koelnmesse nach eigener Aussage in enger Abstimmung mit den ideellen Trägern beider Messen getroffen. „Wir bedauern dies natürlich sehr. Wir waren gut aufgestellt und haben fest daran geglaubt, dass wir der Süßwaren- und Snackbranche mit der ISM und ProSweets Cologne 2021 einen Re-Start ermöglichen können“, erklärt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. „Doch unsere Aussteller und Besucher sehen aufgrund der aktuellen Unwägbarkeiten keine durchgreifende Veränderung, die eine Messeteilnahme im Januar möglich machen. Wir bleiben dennoch am Ball und steigen mit neuer Energie direkt in die Organisation der ISM und ProSweets Cologne 2022 ein“, so Böse weiter.

Das geplante digitale Format Matchmaking 365+ wird ebenfalls nicht zum Einsatz kommen, da ein rein digitales Angebot ohne physische Messe nicht den gewünschten Nutzen für Aussteller und Besucher erzielt. Stattdessen planen beide Messen als wichtige Innovationsplattformen für die Branche eine Kampagne zur Vorstellung wichtiger Branchenentwicklungen, Neuheiten und Trends aus den Bereichen Süßwaren und Snacks.

„Fachmessen wie die ISM und ProSweets Cologne leben von der Vielzahl nationaler und internationaler Branchenexperten, die die Qualität der Veranstaltung ausmachen. Diese Qualität können wir aufgrund des aktuell sehr dynamischen Infektionsgeschehens und damit weiterer Absagen seitens der Aussteller nicht mehr garantieren, so dass der noch kürzlich gemeldete solide Anmeldestand nicht mehr zu halten war“, sagt Oliver Frese, Chief Operating Officer der Koelnmesse. „Natürlich sind wir enttäuscht. Dennoch ist es jetzt wichtig, gemeinsam mit unseren Kunden positiv nach vorn zu schauen. Wir sind in Köln weiter bereit, unsere Messen mit maximalen Sicherheits- und Hygienevorkehrungen durchzuführen und freuen uns schon jetzt auf eine neue Ausgabe der ISM und ProSweets Cologne.“

Planungen für 2022 laufen

Auch der Arbeitskreis Internationale Süßwarenmesse (AISM) bedauert als ideeller Träger der ISM diese Entscheidung sehr: „Die Süßwaren- und Snackindustrie war optimistisch, dass sie mit der ISM 2021 wieder richtig durchstarten kann. Für die Branche hat die ISM als internationale Business-Plattform einen essenziellen Stellenwert, um das eigene Business voranzutreiben. Aber angesichts der anhaltenden hohen Infektionszahlen und weiterer Lockdowns in vielen europäischen Ländern war diese Entscheidung leider unausweichlich”, erklärt Bastian Fassin, Vorsitzender des AISM.

Die Planungen für die Veranstaltungen 2022 laufen bereits an. Gemeinsam mit den ideellen Trägern will die Koelnmesse die Zeit nutzen, um die ISM und die ProSweets Cologne konzeptionell gut aufzustellen. Dies beinhaltet auch die Weiterentwicklung von digitalen Formaten, die eine passende Ergänzung zur physischen Messe bieten werden.

Die nächste ISM und ProSweets Cologne sollen nun vom 30. Januar bis 2. Februar 2022 stattfinden.

Übrigens habe ich bisher über vier Kölner Süßwarenmessen berichtet: 2020, 2019, 2018 und 2017.

Bildnachweis: ISM Cologne / Koellnmesse / Collage: naschkater.com

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.