Labskaus in Dose: Matrosengericht für die heimische Kombüse


Heilige Kost aus Hamburg
Heilige Kost aus Hamburg:  5,95€ zzgl. Versand.

Eine Leibspeise für Norddeutsche wie mich: Labskaus! Das nahrhafte Resteessen der Seefahrer aus Corned Beef (gesprochen: „Kornet Bief“), Kartoffelstampf und Rote-Beete-Safte, das gern mit Brathering, Gewürzgurke sowie Spiegelei serviert wird, schmeckte mir schon als Kind sehr gut. Heute ist es immer wie ein Gruß aus der Heimat. Legendär ist die klassische Zubereitung im Hamburger Restaurant Old Commercial Room direkt neben dem Michel. Aber auch die Variante aus dem Ratskeller im Bremer Rathaus gefällt, wo eben nicht nur Knipp, sondern auch Labskaus mit Spiegelei von der Wachtel auf den Tisch kommt. Das Labskaus aus dem Old Commercial Room gibt es jetzt sogar in Dosen im Onlinehandel zu kaufen und zwar hier! Vielleicht keine schlechte Idee für diejenigen, denen es im Restaurant zu sehr nach Zigarrenrauch riecht. (Es soll ja dort Stammgäste geben, die auf diese alte Angewohnheit einfach nicht verzichten können…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s