Kettle Discoveries: Britische Chips mit Geschmackssensationen

Kettle Discoveries New York Deli Patrami

Damit hat Kettle echt mal einen Coup gelandet! Kartoffelchips aus dem Kessel mit drei richtig originellen Geschmacksrichtungen: Gressingham Duck (eine Ente, die im britischen Gressingham gezüchtet wird) mit Pflaumensauce und Frühlingszwiebeln, Spanische Patata Bravas mit Paprika und Aioli-Knoblauchcreme sowie New York Deli aus Pastrami (geräucherter, gewürzter Rindfleischaufschnitt) mit Gewürzgurke und Senf. Gressingham-Ente ist eine geschützte Marke, die sogar auf der Rückseite der Chipstüte aufgedruckt ist. Bisher habe ich nur die New York Deli-Chips probiert: Lecker würzig, fleischig, und hin und wieder kommt eine senfig-saure Note durch. Also gut getroffen, aber weniger intensiv als ich gedacht hätte. Es sind mit die besten Chips, die ich seit langem gekostet habe! Hier gibt es die Chips zu kaufen.

Ich würde sagen, dass alle Chips gleich schmecken, dabei wäre es auch witzig, wenn einige nur nach Fleisch, andere nur nach Senf oder Gewürzgurke schmecken, dann könnte man sich sein Pastrami-Sandwich aus drei Chips zusammen stellen. Vermutlich technisch zu aufwändig…

Ansonsten bin ich ja bekennender Pringles-Sammler und habe dazu viele Beiträge verfasst, zum Beispiel hier, hier, hier und hier.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.