Pommes Frites: Snack in vielen Varianten, sogar in süßer

Mallow Fries von Mr Mellow

Pommes Frites, kurz Pommes oder auch Fritten, sind Kult. Den fettigen Kartoffelstäbchen kann kaum einer widerstehen, wenn sie in der Kantine, dem Burger Restaurant oder der Imbissbude mit rotem Ketchup und weißer Mayonnaise („Schranke“) oder komplett mit Currywurst oder Burger angeboten werden. Dabei haben sie zwar eine charakteristische Form, aber eigentlich gar nicht so viel Eigengeschmack, eben vor allem nach Fett, Salz, manchmal Pommesgewürz. Aber trotzdem machen sie glücklich! Deshalb ist es auch kein Wunder, dass Pommes in unsere Snackkultur Eingang gefunden haben und selbst im Süßwarenbereich als Marshmallow-Fritten, Marzipan-Pommes Frites oder Weingummi-Pommes imitiert werden, wie die folgenden Bilder beweisen!

Sprachliche Verwirrung herrscht manchmal im Englischen, denn während man Pommes in Amerika als French Fries bezeichnet, nennt man sie in England Chips („Fish & Chips“), wohingegen dort unsere Kartoffelchips Crisps genannt werden.

Zum nahen Verwandten des Pommes, dem Kartoffelchip, insbesondere ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen, habe ich mich hier ausgelassen und zu Pringles separat hier.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Pommes Frites: Snack in vielen Varianten, sogar in süßer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.