Getränkesirup: Jetzt auch Pepsi, 7 up und Mirinda für Sodastream

Sodastream Mirinda Light
Sodastream Mirinda Light

Flattr this!

Es macht ja auch wirklich Sinn: Statt Mineralwasser Hunderte von Kilometern durch die Gegend zu fahren, kann man auch einfach Leitungswasser mit Kohlsäure zum Sprudeln bringen und mit einem Getränkesirup je nach Gusto aromatisieren. Hersteller von Wassersprudlern wie Sodastream, Brita oder Sodaclub werben seit Jahren für genau diese Form des Durstlöschens. Und um das ganze noch leckerer (und lukrativer) zu machen, liefern sie auch gleich die passenden Sirupe dazu.

So gibt es von Sodastream bereits eine außerordentlich breite Palette an Sirupen mit Standards-Geschmacksrichtungen wie Apfel, Zitrone oder Cola und mit originelleren Sorten wie Energy, Waldmeister oder Pfirsich-Eistee – vieles davon auch in Light-Varianten mit Zuckerersatzstoffen. Darüber hinaus gibt es auch eine Free-Edition ohne künstliche Farb- und Aromastoffe, ohne Konservierungsstoffe und Süßungsmittel und sogar eine Bio-Linie, die nicht in Kunststoff- sondern in Glasflaschen ausgeliefert wird.

Jetzt auch Sirupe von Pepsi, 7up, Mirinda, SchwipSchwap und Mountain Dew

Jetzt bringt Sodastream aufgrund einer Kooperation mit Pepsi viele weitere Geschmacksrichtungen auf den Markt und in die Küchen seiner Kunden, neben Pepsi auch 7up, Mirinda und SchwipSchwap – alle mit und ohne Zucker. Die Sorte Mountain Dew, die in Deutschland noch wenig bekannt ist, dürfte bei dem ein oder anderen Käufer für geschmackliche Überraschung sorgen.

Schon zu meiner Kindheit verwendeten wir die Getränkesirupe von Tri Trop, von denen meine Mutti aber einfach einen Schuss in Leitungswasser aufgelöst hatte – ganz ohne Sprudelmaschine. Ehrlich gesagt, kaufe ich mir auch heute noch einfach die Getränkesirupe, lagere die im Kühlschrank, gebe einige Spritzer ins Glas und gieße das mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser auf. Zack – habe ich sprudelnde Cola oder Fanta oder was immer gerade gewünscht wird. Die Sprudelmaschine und die sündhaft teuren CO2-Katuschen benötige ich nicht.

Einige Beispiele für Getränkesirup verschiedener Hersteller

Münchner Startup Salto macht Getränkezusätze ohne Zucker

Es muss nicht immer ein zäher Sirup sein, den man seinem Wasser hinzufügt, um ihm einen angenehmen Geschmack zu verliehen. Das Münchner StartupSalto“ hat einen flüssigen Getränkezusatz ohne Zucker und ohne Farbstoffe kreiert, der nur aus natürlichen Zutaten gewonnen wird. Es gibt bisher zwei Sorten: Gurke-Minze und Grapefruit. Eine Flasche Konzentrat mit 200 ML reicht für 20 Gläser und kostet im Onlineshop von Salto 6,90 Euro zzgl. Versandkosten.

Auch Kaffee, Eiskrem und Cocktails werden mit Sirupen aromatisiert

Von den oben vorgestellten Sirupen zur Aromatisierung von Wasser unterscheide ich jene, die man vorzugsweise für das Aromatisieren von Kaffee, Eiskrem oder Alkoholika verwendet. Die sind in den letzten Jahren auch etwas stärker ins Visier der Supermärkte geraten und so gibt es sogar bei Aldi und Lidl entsprechende Flüssigkeiten. Zum Beispiel Kaffeesirup von Moreno mit Karamell-, Haselnuss- oder Vanille-Geschmack. Von Torani kommt ein Sirup mit dem aufreizenden Flavor „Chocolate Chip Cookie Dough“ – siehe dazu auch meinen Beitrag über Keksteig zum Löffeln! Eher für Cocktails eigenen sich die Sirupe von Monin, die es auch in den spezielleren Sorten Bubble Gum, Mojito Mint oder Waldmeister zu kaufen gibt!

Ach, und natürlich gießt man ordentlich Ahornsirup auf seinen Pfannkuchen bzw. Pancake!

Übrigens habe ich auch schon über originelle Getränkedosen geschrieben sowie über ungewöhnliche Coco Cola-Sorten und das Umweltproblem, das pfandfreie Erfrischungsgetränke bereiten können.

Jetzt direkt kaufen bei Amazon (Affiliate Links)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.