Koffein als nützliche Zutat in Süßigkeiten

Mars Wrigleys Airwaves Koffein Minz-Kaugummi
Neuer Zusatznutzen im Kaugummi: Wrigleys Airwaves mit Koffein.

Koffein ist bekanntlich in warmen Getränken wie Kaffee oder Tee, aber auch in kalten Getränken wie Coca Cola oder Energydrinks wie Red Bull enthalten. Und sogar in manchen Süßigkeiten!Denn auch in diesem Segment gibt es so genanntes Functional Food, bei dem das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden wird. Etwa beim neu auf den Markt gekommenen Kaugummi „Airways Koffein“ in den Sorten Minze oder Frucht von Wrigley. Die ungewöhnlich geformte Box mit zahlreichen Abschrägungen und einer seitlichen Öffnung soll sicher vom hohen Preis der Kaugummis ablenken, denn die enthaltenen 27 Gramm kostet 1,99 €, das entspricht 10,60 € für 100 Gramm.

Günstiger ist da schon die Schokolade „Scho-Ka-Kola„, die immerhin in einer speziellen Verpackung, nämlich einer formschönen Runddose daher kommt – um die angeblich zwei Jahre lange Haltbarkeit des Produkts zu unterstreichen. Die 1935 auf den Markt gebrachte Süßigkeit enthält Kaffee und Koffein, deshalb nennt sie sich „Energie-Schokolade“ in den Sorten Vollmilch oder Zartbitter.

Ebenfalls als idealer Reiseproviant oder Notration wird der „Royal Army Switzerland“-Schokoriegel vermarktet. In ihm stecken nicht nur Koffein, sondern zusätzlich noch das Wachmacher Guarana.

Übersicht von Süßigkeiten mit zugesetztem Koffein

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.