Beeren in Schokolade: ValParaiso, Sensation Fruit und Co

Ferrero ValParaiso Goji Himbeere
Auch ValParaiso aus dem Hause Ferrero kann als Versuch gesehen werden, gesundheitsbewusste Verbraucher zu gewinnen. Immerhin besteht die Süßigkeit aus Obst, das mit Schokolade umhüllt wurde. Wenn man es genau betrachtet, macht die Zartbitterschokolade 60% aus, das Obst nur 40%. Und das allermeiste vom Obst ist Apfelsaftkonzentrat (ca. 80%), das zusammen mit dem jeweils namensgebenden Obstsorten (da wird gern auf besonders exotisches und Superfoods wie Gojibeeren, Physalis etc. zurück gegriffen) anteilig deutlich weniger ausmachen, meist nur ein paar % des Obstanteils.

Beeren sind aktuell ein großer Trend in den Supermärkten: In den letzten Jahren kamen überall frische, verzehrfertige Kleinbeeren wie Himbeeren und Heidelbeeren in gepolsterten Plastikschalen in die Regale. Kein Wunder also, wenn die Schokoladenhersteller von diesem Trend profitieren wollen und auf unterschiedliche Weise Beeren und anderes Obst wie Mango und Orange in ihre Süßigkeit einbringen. Immerhin fühlt sich das dann so gesund an!

Es ist natürlich immer eine Gratwanderung zwischen Fruchterlebnis und Haltbarkeit. Hersteller wie Daflee Food überzieht für Feel Fruity gefriergetrocknetes Obst mit Schokolade und dragiert sie zu Perlen. Nachteil: Eine ganze Himbeere im Inneren ist teuer, aber gefriergetrocknet ist sie brüchig und kommt eventuell nicht so fruchtig rüber.

Gefriergetrocknete Beeren oder Geleekugeln – das ist hier die Frage

Andere verarbeiten ihr Obst vorher weiter, etwa Ferrero für ValParaiso zu Geleekugelhälften und Lindt für Sensation Fruit ebenfalls zu einer gelierten Masse. Das ist erstmal viel ökonomischer, denn trotz vollmundiger Obst-Abbildungen auf der Verpackung spielen hier Apfel als Püree oder Konzentrat sowie Geliermittel eine viel gewichtigere Rolle als das Obst, das den Geschmack prägen soll.

Und außerdem ist der Frischeeindruck des Konsumenten anders. Zwar schmeckt er leicht, dass es sich nicht um eine echte Beere handelt, sondern um festes Gelee, aber die Säurewirkung ist weicher und flüssiger als beim gefriergetrockneten Obst. Aber es fühlt sich schon etwas seltsam an, dass bei ValParaiso der Geleekern beim Kauen in zwei Hälften zerfällt.

Das Ganze erinnert etwas an die schon seit vielen Jahren, wenn nicht Jahrzehnten in Österreich von Haribo vertriebenen „Panuli“ – mit Schokolade umhüllte Weingummikugeln, deren säuerlicher Kern auch den unbedarften Konsumenten überraschen dürfte. Hier gibt man sich weniger Mühe, die Herkunft des Fruchtgummis zu einem Obst hoch zu jazzen, aber am Ende dürften es größtenteils ähnliche Zutaten sein.

Übersicht der Schokoperlen mit Fruchtkern

Variante: Nüsse mit Schokolade

Und da es mit dem Obst offenbar gut funktioniert, findet man jetzt auch schokolierte Nüsse und Datteln auf dem Massenmarkt wieder: Ersteres in Gestalt von Moser-Roth bei Hofer/Aldi Süd (große Ähnlichkeit in der hochwertigen Aufmachung mit ValParaiso) und zweit genanntes bei Aldi in Brandenburg. Die Nüsse in Schokolade sind wie M&M’s in edel für Erwachsene…

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.