Gesünder naschen dank weniger Zucker und extra Protein?

Dextro Energy Protein Crisp Chocolate Bar
Wenn man schon Energie verkauft, warum nicht auch als Sportler-Riegel, aufgepeppt mit ein paar Gran Protein? Und für den Genuss Schoko-Crisp - wie Sportler es sich wünschen? Hier kommt der entsprechende Powerriegel von Dextro Energy!

Flattr this!

Einer der Trends beim Naschen ist der Wunsch des Verbrauchers nach „gesünderem Naschen„. Was im ersten Moment wie die Quadratur des Kreises oder ein reiner Marketing-Trick klingt, ist gar nicht so abwegig, wenn man etwas darüber nachdenkt. Denn schließlich gibt es oft gesündere Varianten von etwas, die immer noch lecker sind, aber vielleicht etwas weniger Zucker, Fett und Salz enthalten. (Man beachte den gegenläufigen Trend etwa bei der GeschmacksrichtungSalted Caramel„, die sehr süß und zudem deutlich salzig ist…)

Gesündere Süßigkeiten durch weniger unerwünschte Zuaten

In Deutschland hat die Bundesregierung mit der Reduktionsstrategie zusätzliche Anreize gesetzt, damit Lebensmittelhersteller weniger unerwünschte Zutaten in ihren Produkten verarbeiten. Die DLG und andere Verbände haben ihre Mitglieder verstärkt dabei beraten, ihre Rezepte zu „reformulieren„, also so zu ändern, dass weniger unerschwünschte Zutaten enthalten sind, aber die sensorische Qualität erhalten bleibt.

Bisher haben vor allem die größeren Süßwarenhersteller Schritte in diese Richtung unternommen, etwa Nestlé mit der Reformulierung bei KitKat und Haribo mit einer Reihe, bei der Zucker um 30% reduziert wurde. (Anmerkung: Die Amerikaner gehen wieder mal einen radikalen Schritt weiter und produzieren Süßigkeiten ganz ohne Kristallzucker, die auf Ersatzstoffen basieren, siehe mein Bericht von der Sweets & Snacks-Messe 2019 in Chicago).

Gesund naschen durch mehr erwünschte Zutaten

Die andere Möglichkeit, um Süßigkeiten „gesünder“ zu machen, besteht darin , vermeintlich nützliche Zutaten hinzu zufügen. Bei Süßigkeiten und Snacks, aber gerade auch bei „functional food„, also jener Nahrung, die eine Funktion erfüllen soll, wie zum Beispiel Sportlernahrung, Müsli und Energieriegel macht es für viele Verbraucher Sinn, erwünschte Zutaten hinzuzufügen. Was früher die zugesetzten Vitamine in den Cornflakes waren, sind heute Proteine.

Protein bzw. Eiweiß kann aus vielen verschiedenen Quellen stammen, es muss nicht tierisches Hühnereiweiß sein, sondern kann auch aus Hülsenfrüchten wie Linsen oder Bohnen oder Algen stammen und somit den Ansprüchen von Veganern genügen.

Gesunde Schokolade, Riegel, Kekse, Müsli und Chips mit Protein

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Werbeanzeigen

2 Kommentare

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Spirulina-Algen als Zutat für Süßigkeiten und Snacks
  2. Pudding und Co: Irgendwie interessante Fertig-Desserts aus dem Kühlregal

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.