Salted Caramel-Aroma: Besonders süß, dafür aber mit mehr Salz

Manner Napoli Dragee Keksi Salted Caramel

Ein intensives Geschmackserlebnis garantiert das immer häufiger als „Edition“ in Süßigkeiten zu findende AromaSalted Caramel„, also gesalzenes Karamell. Was in den USA schon länger geläufig ist, kommt nun vermehrt auch in unseren Geschäften in die Regale. Weil die Geschmacksrichtung „Karamell“ allein heute keinen mehr vom Hocker haut, muss sie um eine komplementäre salzige Note ergänzt werden und natürlich auf Englisch betitelt, denn dann macht das Ergebnis auch phonetisch mehr her: Soooolted Kärämäl.

Eigentlich sollte das Salz dabei körnig sein und deutlich heraus schmecken, aber in vielen Fällen wird zugunsten einer Massenkompatibilität und leichteren maschinellen Verarbeitung darauf verzichtet, Salzkörner aufzustreuen, wie es diese Geschmacksrichtung traditionell verlangen würde. 

Ich stelle in der folgenden Galerie einige frisch aufgegriffene Schokoladen, Pralinen und Kekse mit diesem Trendaroma vor…

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „Salted Caramel-Aroma: Besonders süß, dafür aber mit mehr Salz

  1. Ja, ich konnte auch leider bei den Keksi Salted Caramel nicht aufhören bis die Packung alle war…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.