Merci Schokolade von Storck: Die süße Dankeschön-Legende

Storck Merci Limited Edition Créme-Frucht Selection Kirsch-Erdbeere-Pfirsich
Storck Merci Limited Edition Créme-Frucht Selection Kirsch-Erdbeere-Pfirsich

Es gibt Gelegenheiten, in denen führt kaum ein Weg an der Merci Schokolade von Storck vorbei: beim Termin in der Arztpraxis, beim Besuch im Altenheim oder wenn die Nachbarin die Blumen gegossen hat. Denn dann ist man froh über eine kleine, leckere Aufmerksamkeit, die jeder mag und auch noch elegant französisch „Danke“ sagt.

Dieser Schachzug, eine gute, aber nicht übertrieben exklusive Schokolade zu Stäbchen zu formen, mehrere Sorten zu mischen und in einer großformatigen, flachen Pralinenschachtel mit „Merci“ zu bedrucken, war einfach genial. Dazu kam 1993 noch der kongeniale Ohrwurm „Merci, dass es Dich gibt“ von Komponist und Sänger Stephan Oberhoff, das ein für alle Mal Merci’s Stellung als das einzig wahre süße Dankeschön-Geschenk zementierte.

Auch die Merci-Schokolade entwickelt sich weiter

Dabei wurde die Schokolade ursprünglich eher als Party-Süßigkeit beworben, bei der Einzelportionen hygienisch verpackt sind und für jeden Geschmack eine Sorte dabei ist, und die man ebenso selbstverständlich kauft wie Kaffee und Zigaretten bevor wie die Freunde zu Besuch kommen. (In dieser Art bewerben heute Ferrero seine Haselnuss-Küsschen und Mars die Celebrations aus einzeln verpackten Miniaturausgaben seiner Schokoriegel.

Inzwischen gibt es vom Merci-Original „Finest Selection“ etliche Varianten – sowohl was die Form, als auch was die Geschmacksrichtungen angeht. Die Merci-Schokolade gibt es zum Beispiel als Minitäfelchen, als Bonbons („Petite“), zu Valentinstag und Muttertag als Pralinen in Herzform („Feine Herzen“) und Ostern 2019 habe ich das erste Mal Schokoladenhohlfiguren in Form von Hasen mit der Merci-Schokolade gesehen.

Erst vor wenigen Wochen (Juni 2021) habe ich bei REWE eine Packung mit ganz neue Edition mit Sommersorten entdeckt: „Créme-Frucht Selection“ (seltsamer Name übrigens) in den Geschmacksrichtungen Kirsch, Erdbeere, Orange und Pfirsich. 2018 fand ich bereits die Sorte „Weiße Himbeere“.

Und noch eine Disziplin beherrscht Hersteller Storck mit Bravour: Das Marketing! So gibt es Merci zu vielen besonderen jahreszeitlichen Anlässen, als Duty Free-Großpackung für Flughäfen, mit Rabatt- und Gratis-Testen-Promotionen, aber auch „teilpersonalisiert“ mit verschiedenen Musterbezeichnungen zur Auswahl wie „Papa“, „Mama“, „Bruderherz“ und so weiter.

Storcks Attacke auf Celebrations

Eine hübsche, als Offerier-Schale dienende Schachtel mit lauter unterschiedliche, einzeln verpackten Schoko(-Riegel)-Stückchen zum Teilen – das ist das Erfolgsrezept von Mars Celebrations. Weitere Faktoren sind sicherlich die intensive Bewerbung und daraus resultierende Bekanntheit, aber auch die lange Tradition von Riegel-Klassikern wie Snickers, Mars, Bounty, Milky Way und Twix auf der einen und die „Exotik“ von hierzulande selteneren Riegeln wie Dove und Maltesers, die eben alle zum Mutterschiff Mars gehören. Das ist schon eine geballte Ladung Schokoladenmarken, die man sich hier auf einen Schlag für wenig Geld kaufen kann!

Wenn einer in Deutschland so eine Sharing-Sortenmischung populär gemacht hat, dann doch wohl Storck mit Merci. Und jetzt bieten sie von den einzeln verpackten Schokoriegeln auch einzeln verpackte Schokostückchen in einer etwas frischeren, jugendlicheren „Partybox“ als „Merci Together“ zum Teilen an. Was den Respekt bei Jugendlichen angeht, wohl noch etwas entfernt von der Magie der Mars-Marken. Trotzdem ein guter Moove, um Merci etwas zu entstauben.

Ach, und Mondelez hat etwas ganz ähnliches natürlich auch schon längst herausgebracht: „Milka zarte Momente“ und Ferrero unter KINDER mit „Dankeschön“ auch.

Merci Lovelies

Angesichts des Erfolgs von Ferreros kugelförmigen Pralinen Rocher, Raffaelo und Rondnoir sowie der Lindor-Kugeln von Lindt, kommt man auch bei Storcks Dauerschlager Merci wohl nicht mehr um runde Varianten herum. Auftritt: Merci Lovelies – in den Geschmacksrichtungen Classic, Creamy und White. 

Merci Petits

Einige Beispiele für Merci Schokolade

Merci-Nachahmer: In Liebe, Süße Grüße und Dankeschön

Übrigens: Über andere Erfolgsprodukte von Storck habe ich auch schon berichtet wie die Dickmanns Schokoschaumküsse und und den Knoppers Nussriegel

Jetzt direkt online bei Amazon kaufen (Affiliate Links)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken.

1 Kommentar

  1. Jede/r Mutter, Oma, ErzieherIn, LehrerIn, Hebamme, Krankehausstation und ArzthelferIn kann Merci nicht mehr sehen (lieber auf Ferrero- oder Lindt-Produkte zurückgreifen, davon dann eine bunte große Schüssel voll (Pro-Tipp!)).

1 Trackback / Pingback

  1. Oh, ah, Alpia Schokolade! Originell und günstig - was von der Traditionsmarke übrig geblieben ist

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.