Blumenblüten als Überraschungsgäste in Süßigkeiten: Veilchen, Rosen und Lavendel

Süßigkeiten mit Lavendel Rose und Veilchen
Süßigkeiten mit Lavendel Rose und Veilchen

Blumenblüten in Süßigkeiten? Ja klar gibt es die! Insbesondere Veilchen, aber auch Lavendel und Rosen werden zu Süßwaren verarbeitet, manchmal als Öl, manchmal in getrockneter Form und mitunter auch nur als Aroma. Insbesondere aus Frankreich kommen mit Blumendüften aromatisierte Minz-Bonbons, Lavendel wird zunehmend mit Schokolade oder Kakao kombiniert (aber in einer Marmelade von Schwartau sogar mit Kirsche) und Rosen… na gut, dazu habe ich nur kandierte Rosenblütenblätter (auch als Würzstreuer für Torten und süße Nachspeisen) und einen bulgarischen Bonbon mit Rosenwasser gefunden. Immerhin!

Übrigens kann man kandierte Veilchen-Blüten bei dem Wiener Zuckerbäcker Gerstner hier bestellen.

Für viele Aromen und Zutaten habe ich eigene Beiträge geschrieben, zum Beispiel zu Minze, Lakritze, Bubble Gum, Marshmallow und Waldmeister. Oder klicke doch mal die Rubrik „Aromen„…

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Werbeanzeigen

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Kokos als Zutat und Aroma: Ein Klassiker wird neu belebt – Naschkater
  2. Die Sommersüßigkeit aus Italien: zartbittere Fruchtgelee-Bonbons – Naschkater
  3. Besonders originelle Marmeladen, Konfitüren und Gelees
  4. Blueberry-Aroma aus den USA ist keine Blaubeere

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.