Puddingpulver, Zaubercreme und Götterspeise: Desserts zum Anrühren

Dessertpulver Collage naschkater 2019
Dessertpulver Collage naschkater 2019

Das Wort Pudding stammt aus dem Englischen und bezeichnet dort generell einen Speise, die im Wasserbad erhitzt und anschließend gestürzt wird. Das geht zurück auf ein Kochutensil namens „pudding cloth„, kurz gesagt einen Stoffsack, den man zubinden und über Wasserdampf ziehen lassen konnte. In Großbritannien gibt es daher verschiedenste Sorten von Puddings, darunter auch würzige wie Pease Pudding (Erbsenpüree) oder Blood Pudding (Blutwurst). Eine weitere Variante ist der Brotpudding, wie ihn unter anderem der preußische Schriftsteller Theodor Fontane geliebt und beschrieben hat.

In diesem Beitrag geht es aber um klassische Puddings, auch „Flammeri“ genannt, allerdings nicht um löffelfertige Puddings oder Joghurts aus dem Kühlregal, sondern um witzige oder aromatisch oder von der Verpackung her innovative Dessert-Mischungen zum Anrühren für zur Hause. Darunter fallen bei mir neben klassischem Puddingpulver auch die diversen Zauber-, Paradies- und Traumcremes, Götterspeisen und Instant-Fruchtkaltschalen, aber eben keine Kuchenbackmischungen – also alles, was nur angerührt, ggf. geschlagen, aufgekocht und kalt gestellt, aber nicht gebacken werden muss.

In Deutschland ist Dr. Oetker Marktführer bei Puddingpulver

Bei Puddingpulver und Götterspeise fällt einem in Deutschland natürlich sofort ein Name ein: Dr. Oetker! Das Bielefelder Unternehmen, zu dem neben der Radberger-Gruppe und der Henkell-Sektkellerei mittlerweile auch der Tortenbäcker Coppenrath & Wiese gehört, ist in den letzten Jahren deutlich kreativer geworden, hat einige Dessertpulver mit interessanten Rezepturen herausgebracht und ist auch bei der Benamung der Produkte etwas mutiger geworden.

So gibt es jetzt eine Dessertcreme „Juice„, die mit Apfelsaft angerührt wird, eine Dessert nach Art „Bienenstich“ mit Mandelkrokant, ein Cookies & Crumbs Cremedessert und Ein-Tassen-Dessert für die Mikrowelle mit dem schönen Namen „Seelenwärmer„.

In Österreich ist es dagegen wohl die Firma „Ed. Haas„, deren Backzutaten und eben Puddingpulver die größte Bekanntheit haben dürften. Zum 100. Geburtstag des Unternehmens 2015 gab es auch wirklich originelle Puddingpulver, zum Beispiel mit Punschkrapfen-Geschmack, „Heiße Liebe“ mit Himbeere-Vanille-Geschmack oder Tuttifrutti-Pudding. Zu Haas gehört übrigens noch ein zweites, weltweit berühmtes Produkt: Die PEZ-Bonbons mit ihren kultigen Spendern.

In Spanien dagegen nimmt die Firma Royal die Spitzenstellung ein, Royal gehört zu Mondelez und die sind bekanntlich besonders kreativ, was Aromen und Cross-Marketing mit ihren anderen Brands angeht. Deshalb bringt Royal auch Desserts mit Milka- und Oreo-Geschmack heraus. Aber auch eine Götterspeise mit Wassermelonen-Aroma, was ich auch originell finde.

Beispiele für originelle Desserts aus Pulver

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.