Wassermelonen-Aroma: Meist künstlich, aber lecker

Wassermelonen-Portionen / Bildnachweis: CC0 via pixabay.com
Wassermelonen-Portionen / Bildnachweis: CC0 via pixabay.com

Flattr this!

Bei uns ist das frisch-fruchtige, leicht säuerliche und immer etwas künstlich schmeckende Aroma „Wassermelone“ am ehesten in Kaugummis und Weingummi zu finden.

Ein Vertreter eines großen Aromenherstellers verriet mir, dass Wassermelonen-Geschmack für Süßigkeiten sehr schwer herzustellen ist, weil sich die Wahrnehmung zusammen mit dem Zucker schnell zur Honigmelone verändern würde. Vielleicht ist das ein Grund, warum Wassermelone als Aroma noch vergleichsweise selten ist. In England und den USA ist man da nicht so zimperlich und verwendet die Geschmacksrichtung z. B. auch für Kekse.

Wobei… Moment mal, neulich habe ich sogar eine Backmischung von Kathi mit Wassermelonen-Motiv gesehen – also offenbar ist da etwas in Bewegung und wir werden doch offener…!

Sandia, Melancia, Melon – Wassermelone als internationales Aroma

Neulich in Spanien fand ich übrigens sehr häufig die Geschmacksrichtung „Sandia“, wie Wassermelonen auf Kastilisch heißt, auf Kaugummis verschiedenster Hersteller. Besonders gefallen mir die portugiesischen „Melancia„-Kaugummis von Fini (gehört zu Vidal), weil sie auch auch Form und Farbe der Melone nachahmen.

Anbei einige Fundstücke, die euch den Mund wässrig machen sollen! 🙂

Die Oreo-Kekse sind insbesondere in den USA bekannt für verrückte Aroma-Varianten. Ich habe hier einen eigenen Artikel nur darüber verfasst.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.