Mit und ohne Alkohol: Punsch als Geschmacksrichtung und Aroma

Billa Punschkrapfen Eigenmarke
Punschkrapfen gibt es von vielen Herstellern - auch Eigenmarken der Supßermarktkette Billa ( die zu REWE gehört) - aber immer in rosa.

Flattr this!

Das Wort Punsch bezeichnet ein heiß getrunkenes, alkoholisches Mischgetränk, das ursprünglich aus Indien stammt und von englischen Seefahrern nach Europa gebracht wurde. Es besteht traditionell aus den fünf Zutaten Arrak (Zuckerrohrschnaps), Zucker, Zitrone, Gewürzen und Tee oder Wasser. Im englischsprachigen Raum sagt man Punch Bowl zu einer großen Schale, in der man Wein und Sekt mit Früchten vermischt und gekühlt ausschenkt – bei uns ist das die Bowle, die bis in den 1980er Jahre ein Standardgetränk auf Parties war.

Rosafarbene Punschkrapfen sind österreichisches Nationalgut

Ein Punschkrapfen ist ein Weichgebäck mit alkoholischer Füllung und kräftig rosafarbener Glasur – in Österreich eine ganzjährig zu erhaltene Gebäckspezialität und Geschmacksrichtung für Joghurt und Desserts. Auch in Deutschland gibt es Süßigkeiten mit Punsch, allerdings werden sie vorwiegend mit der kalten Jahreszeit assoziiert. Zum Beispiel die PralinePunsch-Zapfen“ und Punsch-Gelee-Sterne von Berggold, Herrenkonfekt von Dr. Quendt mit Rum-Punsch-Füllung oder Eierlikör-Punsch-Pralinen von Verpoorten (hergestellt von Reber).

Die Bezeichnung „Winter-Punsch“ findet in verschiedenen Varianten Verwendung bei Teebeuteln.

Einige Punsch-Süßigkeiten aus Deutschland und Österreich

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

Werbeanzeigen

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.