Extrem viele Pop Tarts Sorten: Von Frosted Strawberry bis Brownie Batter

Kellogg's Pop Tarts Sorten Collage
Kellogg's Pop Tarts Sorten Collage

Bevor ich zu den verschiedenen Pop Tarts Sorten komme: Wußten Sie, dass die US-Supermarktkette Walmart – mit zwei Millionen Beschäftigten der größte Arbeitgeber der Welt – eine eigene Abteilung aus Meteorologen und Katastrophenexperten unterhält, die permanent damit beschäftigt sind, einige der weltweit 11.600 Walmart-Filialen auf einen anstehenden Hurrikan, eine Überschwemmung oder ein Erdbeben vorzubereiten? Die Menschen kaufen angesichts sich abzeichnender Katastrophen nämlich anders ein, als gewöhnlich. Das erleben wir selbst gerade beim Toilettenpapier, das wegen der Corona-Epidemie gehamstert wird. In den USA ist ebenfalls Klopapier Mangelware, aber es werden auch andere Sachen verstärkt gekauft, darunter Batterien, Kerzen, Waffen und… tata!: Pop Tarts!

Vor einer drohenden Mangelversorgung gefüllte, glasierte und bestreuselte Kekse zum Toasten zu kaufen, erscheint uns vielleicht irrational. Aber was bei uns Müsliriegel sind, sind in den USA eben die süßen Doppelscheiben von Kellogg’s: eine hochkalorische, wohlschmeckende Nahrung, einzeln hygienisch und haltbar verpackt und notfalls auch kalt zu verzehren.

Auf meiner 14-Tage-Quarantäne-Überlebensliste für Covid-19-Betrofene stehen auch solche Sachen. Und auch wenn die „Knalltorten“ (das heißt Pop Tart übersetzt) quietschbunt sind und extravagante Geschmacksbezeichnungen tragen wie Strawberry Milchshake, Hot Fudge Sundae oder Chocolate Chip Cookie Dough, können sie im Notall doch hilfreich sein. Gerade auch, um Kinder zu ernähren und bei Laune zu halten.

Bei uns werden die süßen Toasties wie Donuts der Hamburger als Ausdruck typisch exzentrischer, amerikanischer Popkultur und – von den Ami-Hassern – als Beleg für deren mangelndes Ernährungsbewusstsein und eine dekadente Überflussgesellschaft, ja, den Kapitalismus in toto wahrgenommen. Das alles macht mir die Kalorienbomben extrem sympathisch, wenngleich ich zugeben muss, dass sie meinem Geschmack nicht entsprechen, weil sie mir wirklich zu süß und labberig sind. „Privat“ bevorzuge ich tatsächlich Vollkornbrot.

Pop Tarts geht Marken-Kooperationen ein, schreckt aber auch nicht vor Marken-Hijacking zurück

Sei’s drum, die angebotenen Sorten sind wirklich Kult-Junk Food und klingen immer verlockend lecker! Die bekanntesten Pop Tarts Sorten sind sicherlich Frosted Strawberry und Cinnamin Swirl. Dazu gibt es ergänzende Linien wie Oatmeal Delights, PretzelGone Nutty! (Varianten mit Nüssen) oder SPLITZ (zwei Varianten in einer Packung) sowie temporäre Sondereditionen, insbesondere natürlich zu den jahreszeitlichen Feiertagen wie Halloween, Ostern, Weihnachten und so weiter. Da tauchen dann Sorten auf wie Frosted Brownie Batter, Wild Grape oder Confetti Cupcake.

Eine große Neuigkeit war die Markteinführung der Jolly Rancher-Range von Pop Tarts mit den Sorten Grüner Apfel, Cherry und Wassermelone im Sommer 2017:

Außerdem gibt es manchmal Kooperationen mit anderen Brands, zum Beispiel mit der Orangenlimonade „Crush Orange„, mit dem Kellogg’s-Brands „Froot Loops“ oder mit Dunkin‘ Donuts bei der Sorte „Frosted Vanilla Latte„, dessen Geschmack dann als Füllung in und/oder Glasur auf die Pop Tarts wandern. Kellogg’s imitiert aber auch und nutzt dreist die Farben bekannter Marken, ohne eine offizielle Kooperation oder die Abbildung des Logos, zum Beispiel bei der Sorte Gone Nutty! Peanut Butter, die eindeutig im Orangeton von Reese’s gehalten ist, ohne dass Reese’s erwähtn wird, oder in der Cookies & Creme-Variante, deren Schrift und Bebilderung klar an Oreo Kekse von Mondelez angelehnt ist, ohne diese zu benennen.

Wobei die gesamte Verpackungsgestaltung ständig Veränderungen unterläuft: Waren die Pop Tarts früher mit sehr unterschiedlichen Farben gestaltet, dominiert inzwischen stets ein kräftiges Himmelblau wie man es sonst vor allem von Oreo-Verpackungen kennt.

Hier einige Beispiele für Markenkooperationen und Marken-Hijacks

 

Einige Kellogg’s Pop Tarts Sorten und Sondereditionen im Überblick

Cornflakes, Kekse, Eiskrem und Lippenpflege mit Pop Tarts-Geschmack

Nicht überraschend für eine amerikanische Süßwarenmarke ist, dass natürlich die Poptarts selbst als „Geschmack“ Eingang in andere Produkte finden und die Brand als Lizenz ausgeschlachtet wird, zum Beispiel als Poptart-Eiskrem, Pop Tart Crisps (Kekse), als Pop Tart Bites oder als Pop Tarts-Lippenpflege. Das ist natürlich traumhaft für die echten Fans dieser Marke, für Candy Lover generell und erst recht für deutsche Süßwaren-Marketing-Blogger wie mich.

Pop Tart-Fans designen würzige Pseudo-Sorten

Weil die Dinger so kultig sind, gibt es auch einen Wettbewerb im Internet, bei dem Fans sich mit den absurdesten Pop-Tarts-Varianten überbieten. Dabei gestalten sie absolut echt aussehende Verpackungen mit so „leckeren“ würzigen Sorten wie Irish Stew, Ranch Dressing, Grilled Cheese, Frosted Caesar Salad oder New England Clam Chowder.

Übrigens habe ich bereits über die vielen verrückten Geschmacksrichtungen bei tic tac, M&M’s und Oreo geschrieben. Mehr zu Junk Food-Gerichten, die man sich im Toaster warmmachen kann, findest Du hier. Und über die verschiedensten süßen Lippenpflegestifte auch…

Jetzt Kellogg’s Pop Tarts bei Amazon kaufen! (Affiliate Links)

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dann Strg + Eingabetaste.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Hostess Twinkies: ein uramerikanischer Fertigkuchen-Mythos
  2. Grillsaucen, BBQ-Chips und S'mores: Deftiges und Süßes zur Grillsaison
  3. Verrücktes Junk Food und TV-Dinner für die Mikrowelle

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.