Oreo von Mondelez: Ein Keks als Verwandlungskünstler

Oreo Ice Cream Lila

Wenige Unternehmen beherrschen das Ausdehnen eines Markenprodukts so gut wie dem globalen Nahrungsmittelkonzern Mondelez, zu dem unter anderem Milka, CadburyKraft, Daim, Toblerone und etliche andere bekannte Marken gehören. Gerade der 1912 vom ebenfalls zu Mondelez gehörenden Unternehmen Nabisco auf den Markt gebrachte Oreo-Doppelkeks (klassischerweise bestehend aus zwei kakaodunklen Kekshälfte mit Vanillecremefüllung) überrascht immer wieder durch neue, originelle Sorten wie Zimtschnecke, Kürbisgewürz oder Wassermelone, durch Abwandlung der Form wie Minis, Thins, extradicke Füllung, Sticks, aber auch durch die Verlagerung in ganz neue Produktgruppen wie Eis, Kaffee, Joghurt, Gebäck, Schokolade, Backmischungen und sogar Götterspeise! Eine kleine, begrenze Auswahl von Oreo-Fundstücken zeige ich in der folgenden Galerie.

Die vielen Varianten der Schoko-Nuss-Kugeln M+Ms von Mars habe ich in ähnlicher Manier hier aufgeführt, Varianten tictac von Ferrero hier. Mehr zu Sondereditionen von bekannten Süßwarenmarken (außer Oreo und M+Ms) findest Du hier, weitere Brand Extensions, also bekannte Süßigkeitenmarken in neuen, fremden Produktgruppen hier.

Werbeanzeigen

13 Gedanken zu „Oreo von Mondelez: Ein Keks als Verwandlungskünstler

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.