Man liebt oder man hasst es: Karamell, Toffee und Fudge


Mehr Karamell geht fast nicht als in Tootsie Roll.
US-Toffee-Klassiker seit 1896: Tootsie Roll.

Nein, es geht hier nicht um die Wurf-Süßigkeiten auf dem Kölner oder Düsseldorfer Rosenmontagszug, die Kamelle, sondern um karamellisierten Zucker. Karamell gibt es flüssig wie in Werthers Original Schoko-Karamell, weich zum Kauen wie in Toffee Fee und Curly Wurly oder hart wie in Daim-Schokolade oder dem Werther’s Original Lutschbonbon. Enge Verwandte des Karamells sind Toffee und Fudge, beide beinhalten neben Zucker noch Milchprodukte wie Milchfett, Sahne oder Butter. Bei Fudge kommen weitere aromabildende Zutaten hinzu wie Schokolade, Vanille, Honig oder auch Bier oder Likör. Fudge muss weniger stark erhitzt werden als Toffee, ist später etwas brüchiger, Toffee dagegen zäh.Die meisten Menschen in Deutschland dürften Karamell über die Produkte der Firma Storck kennengelernt haben: In Form von Riesen-Kaubonbons, als Werthers Echte oder Toffee Fee. Aber auch die süßen Karamellbonbons von Rowentry Mackintosh namens „Quality Street“ in der runden Schmuckdose mit „Major und Lady“ darauf waren mal weit verbreitet, dann vom Markt verschwunden und lebten später als Nestlé-Produkt neu auf. Nicht zuletzt kennen viele Karamell aus den Mars-Produkten Raider/Twix, Mars und Snickers. Naja und dann gibt es eben diese vielen Produkte, die ich im folgenden abbilde: Klassiker aus dem In- und Ausland, Spin-Offs, DoubleBrands, Trägerprodukte mit Karamell als Topping und und und…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s