After Eight und Co: Heilkraut Minze findet sich in vielen Süßigkeiten

Nestle After Eight Erdbeere

Minze ist eine altbekannte Heil- und Würzpflanze  – bereits die alten Griechen nutzten sie.  Sie wird unter anderem eingesetzt bei Kopfschmerzen, Entzündungen, Magen-Darm-Beschwerden, Atemwegserkrankungen und Erkältungen. Ihr Aroma wirkt erfrischend und anregend. Um die Leidenschaft mancher Kulturnationen, alle möglichen Süßigkeiten mit Pfefferminze zu würzen, geht es in diesem Beitrag. Die Engländer lieben bekanntlich auch Lammfleisch in Minzsoße und so ist es kaum verwunderlich, dass die feine Art der Schokominz-Plätzchen – „After Eight“ – ursprünglich aus dem vereinigten Königshaus stammt (inzwischen gehört es zu Nestlé und wird u.a. in Hamburg produziert).

Aber auch in Amerika ist man nicht so schüchtern im Umgang mit diesem, zugegebenermaßen intensiven Kräuterchen, gerade in Kombination mit Schokolade findet man hier sehr viel Minzgeschmack. Während Minze-Produkte in Deutschland traditionell mit der Farbe Grün verbunden werden, gibt es in den USA neben „Mint“ auch eine „Peppermint„-Variante, die mit der Farbe Rot assoziiert wird – vermutlich wegen der rot-weißen gestreiften Zuckerstangen, die man dort traditionell an den Weihnachtsbaum hängt. Peppermint wird quasi als „süße Minze“ verstanden.

Bei uns bilden rote bzw. rosarote Pfefferminz-Produkte eher die Ausnahme, aber es gibt sie – siehe Galerie weiter unten. Botanisch bezeichnet Minze (Mentha) übrigens die Gattung und Pfefferminze jene Unterart mit besonders hohem Mentholgehalt, der ihr einen leicht pfeffrigen Geschmack verleiht. Eine andere Unterart ist die „Grüne Minze“ (auf Englisch: spearmint), daneben gibt es aber noch zahlreiche andere Arten und spezielle Züchtungen. Immer noch etwas besonders feines ist für mich Kaffee mit Minzgeschmack – gibt es bei z. B. bei Starbucks, allerdings nur als Sirup in den Kaffee. In Amerika dagegen kriegt man direkt Kaffeebohnen mit aufgedampften Mintaroma. Die folgende Galerie mit allen Süßigkeiten mit Minze, die ich bisher auftreiben konnte, wird selbstverständlich permanent weiter gepflegt und vervollständigt. Was ich separat behandle sind Minzbonbons, so genannte „Mints„.

Auch anderen Geschmack bestimmenden Zutaten bin ich in eigenen Beiträgen nachgegangen, bisher zum Beispiel SpekulatiusErdnussbutter, Pistazie und Bubble Gum.

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu „After Eight und Co: Heilkraut Minze findet sich in vielen Süßigkeiten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.